Seeed

18. November 2019 16:40; Akt: 18.11.2019 17:15 Print

Erstes Open-​​Air-​​Konzert bei der Luxexpo

LUXEMBURG – Das Atelier veranstaltet das erste Konzert unter freiem Himmel an der Luxexpo. Seeed spielen dann vor tausenden von Zuschauern.

storybild

Tanzen statt parken: Hier steht mit dem Open-Air eine Premiere an. (Bild: Editpress)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Auf dem Parkplatz der Luxexpo haben bis zu 10.000 Menschen Platz zum tanzen. Das wollen wir mit dem Konzert von Seeed ausnutzen», erklärt Michel Welter, Leiter des Ateliers. Die 6000 Tickets für das letzte Konzert der deutschen Band in der Rockhal waren nach nur einer Woche ausverkauft.

Die Zusammenarbeit zwischen Atelier und Luxexpo ist in dieser Form eine Premiere: Das Konzert am 10. Juli wird das erste Open Air an der Luxexpo sein. «Wir haben einen Partner gesucht, der auch etwas Neues probieren will», sagt Michel Welter.

« Das Stadion? Noch keine echte Option »

Als geübter Organisator von Rock-A-Field hatte das Atelier vergangenen Juli zu kämpfen, als 18.000 Fans zu dem Konzert von Rammstein nach Roeser wollten. «Bei der Luxexpo können wir von der bestehenden Infrastruktur profitieren. Alles ist da, sei es Internet oder Garderobe. Ein Vorteil der Luxexpo ist auch, dass der Ort gut angebunden ist», erklärt Welter.

Er hofft, dass der Parkplatz sich als Location für Konzerte bewährt. Denn das zukünftige Stadion «stellt noch keine echte Option dar», sagt er.

(Cédric Botzung/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.