In Luxemburg

16. September 2020 15:05; Akt: 25.09.2020 07:04 Print

Immer mehr Unternehmen fordern Covid-​​Tests

LUXEMBURG – Immer mehr Unternehmen bezahlen Labore, um ihr Personal auf Covid-19 testen zu lassen. Diese kommen aber nicht jeder Anfrage nach. Aus einem einfachem Grund.

storybild

In Luxemburg fordern immer mehr Unternehmen Covid-Tests für ihre Mitarbeiter.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Luxemburgs Gesundheitslabore laufen auf Hochtouren, denn: Das Testen hat derzeit Hochkonjuktur. Neben zahlreichen medizinisch verordneten Tests und dem Large-Scale-Testing fordern auch immer mehr Unternehmen Corona-Tests. Um ihre Mitarbeiter testen zu lassen, sind diese auch bereit in die eigene Tasche zu greifen – was etwa 58 Euro für einen PCR-Test per Abstrich und 55 Euro für einen Antikörpertest sind.

Unternehmen unterschiedlichster Branchen wollen ihre Mitarbeiter testen lassen. Sie kommen aus der Industrie, dem Baugewerbe, aber auch Banken und Architekturbüros melden sich bei den Laboren. Sogar Winzer, die Tests für ihre Saisonarbeiter wollen. «Wir bekommen jeden Tag Anfragen und müssen manche ablehnen», sagt Christiane Schmitt, Biologin bei Laboratoires Réunis. Wie sie erzählt, wollen die Unternehmen beispielsweise nach einem positiven Fall ihre Mitarbeiter beruhigen, Urlaubsrückkehrer testen lassen oder das Risiko einer Quarantäne minimieren. «Manchmal geht es um fünf Menschen, manchmal um 700. Einige Unternehmen würden ihr Personal am liebsten einmal pro Woche testen lassen», sagt Schmitt.

Auch die Ketterthill-Labore führen gelegentlich Tests für Unternehmen durch, aber hier steht auch klar fest: Medizinische Notfälle haben Vorrang. «Wir fragen die Unternehmen zuerst, was in ihrem Sektor bereits organisiert wurde. Danach entscheiden wir von Fall zu Fall», sagt Caroline Scheiber, Leiterin der Mikrobiologie bei Ketterthill. «Wir müssen sie aufklären, damit manche nicht denken, dass es einfacher sei jeden zweiten Tag Tests durchzuführen als die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten», ergänzt sie.

(Nicolas Martin/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tallyortoby am 25.09.2020 10:25 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Arbeitgeber kann einen Arbeitnehmen nicht dazu zwingen sich testen zu lassen. Er darf auch nicht ohne sein Einverständniss die Temperatur nehmen. Diese ganze Testerei ist zwar als Preventionsmassnahme gedacht aber kann nur bedingt eingesetzt werden. Es ist kein Allheilsmittel

    einklappen einklappen
  • MisterMister am 25.09.2020 09:37 Report Diesen Beitrag melden

    Op ordonnance as jo ze verstoen, emmerhin sin déi Leit jo och krank, alles anescht as Quatsch.

  • Julie am 25.09.2020 08:25 Report Diesen Beitrag melden

    Diese Tests wären jedenfalls sinnvoller als das jetzige Large-scale-testing. Ausserdem werden bald soviel Leute infiziert sein dass die Teststationen froh sein werden den Anfragen von Ärzten nachzukommen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tallyortoby am 25.09.2020 10:25 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Arbeitgeber kann einen Arbeitnehmen nicht dazu zwingen sich testen zu lassen. Er darf auch nicht ohne sein Einverständniss die Temperatur nehmen. Diese ganze Testerei ist zwar als Preventionsmassnahme gedacht aber kann nur bedingt eingesetzt werden. Es ist kein Allheilsmittel

    • Red Dwarf am 26.09.2020 07:35 Report Diesen Beitrag melden

      Sind Sie da ganz sicher? Mein Unternehmen verpflichtet mich dazu den PCR Test am Flughafen zu machen wenn ich von einer Dienstreise zurück komme. Ich hab bei der Gewerkschaft nachgefragt und anscheinend ist das legal.

    einklappen einklappen
  • MisterMister am 25.09.2020 09:37 Report Diesen Beitrag melden

    Op ordonnance as jo ze verstoen, emmerhin sin déi Leit jo och krank, alles anescht as Quatsch.

  • Julie am 25.09.2020 08:25 Report Diesen Beitrag melden

    Diese Tests wären jedenfalls sinnvoller als das jetzige Large-scale-testing. Ausserdem werden bald soviel Leute infiziert sein dass die Teststationen froh sein werden den Anfragen von Ärzten nachzukommen