Coronavirus in Luxemburg

08. Juli 2020 10:44; Akt: 08.07.2020 11:27 Print

Regierung hofft auf breite Zustimmung bei Impfstoff

LUXEMBURG – Sollte ein Impfstoff gegen den Sars-CoV-2-Erreger gefunden werden, hofft die Gesundheitsministerin, dass ein Großteil der Luxemburger Bevölkerung das Mittel nutzt.

storybild

Gesundheitsministerin Paulette Lenert hofft, dass sich mehr als die Hälfte der Luxemburger Bevölkerung gegen das Coronavirus impfen lässt. (Bild: Editpress)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gesundheitsministerin Paulette Lenert hofft, dass mehr als die Hälfte der Luxemburger dazu bereit ist, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen, sobald ein wirksames Mittel freigegeben wurde. Das berichtet RTL.

«Unser Ziel ist es, dass sich in einer ersten Phase 50 bis 70 Prozent der Bevölkerung impfen lassen», erklärte die LSAP-Politikerin am Dienstag in der Chamber.

Staat investiert 1,6 Millionen in Forschung

Wie die Ministerin weiter ausführte, soll die hypothetische Impfung freiwillig sein. Die Regierung habe noch nicht entschieden, ob bestimmte Bevölkerungsgruppen, die der Risikogruppe angehören, zuerst Zugang zu dem Medikament bekommen sollen.

Die Europäische Union hoffe, dass sich 40 Prozent ihrer Bürger impfen lassen. Der Luxemburger Staat beteiligt sich mit 1,6 Millionen Euro an der Entwicklung eines Impfstoffs.

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • WhaleWhisperer am 08.07.2020 18:19 Report Diesen Beitrag melden

    Ich gehöre zur Minderheit die im Jahre 2009 die Schweinegrippe-Impfung machen liess, weil ich befürchtete das 2009H1N1 Virus würde im Winter mutieren und Anfang 2010 als gefährlichere Variante auf einer zweiten Welle wiederkommen (was 1919 mit der Spanischen Grippe tatsächlich geschehen war). Das Corona-sars2 virus seinerseits ist signifikativ gefährlicher als die saisonale Grippe, und kann nicht nur Lungenschädigung sondern auch Herz-Kreislauf-Schäden und Durchblutungsstörungen hervorrufen. Grund genug mich impfen zu lassen sobald möglich!

  • Julie am 09.07.2020 12:08 Report Diesen Beitrag melden

    Schade dass es keinen Impfstoff gegen Dummheit gibt : würden nämlich alle sich an die Covidregeln halten wäre das Virus verschwunden noch bevor es einen Impfstoff gibt. Im Saarland z.B. gab es mehrmals Meldungen von 0 neuen Covidfällen, beweist es funktioniert !

    einklappen einklappen
  • Kim S. am 08.07.2020 13:18 Report Diesen Beitrag melden

    Wann een kuckt ewei schnell lo op een Impfstoff gedreckt get ass et wahrscheinlech dass deen eischten Imstoff Nebenwirkungen huet, dofir glewen ech net dass sech do vill Leit impfe lossen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Just eng propose am 09.07.2020 12:21 Report Diesen Beitrag melden

    Macht eng Emfro wéivill Leit eng wëllen an dann kaft der weg, net sou wéi virun 10 Joer honnertdausenden vun Dosen déi duerno zerstéiert musse gin, just souvill an wéi der och gebraucht gin. Klengt logesch.

  • Julie am 09.07.2020 12:08 Report Diesen Beitrag melden

    Schade dass es keinen Impfstoff gegen Dummheit gibt : würden nämlich alle sich an die Covidregeln halten wäre das Virus verschwunden noch bevor es einen Impfstoff gibt. Im Saarland z.B. gab es mehrmals Meldungen von 0 neuen Covidfällen, beweist es funktioniert !

    • Ah joooo... am 10.07.2020 10:40 Report Diesen Beitrag melden

      Natierlech géng de Virus verschwanne wa jiddereen sech un d'Reegelen hällt. Schwupp....a fort en as. A vu wat dreeme mir nuets, Här Trump? Wierklech schued dass et keen Impfstoff géint Dommheet gëtt.

    einklappen einklappen
  • WhaleWhisperer am 08.07.2020 18:19 Report Diesen Beitrag melden

    Ich gehöre zur Minderheit die im Jahre 2009 die Schweinegrippe-Impfung machen liess, weil ich befürchtete das 2009H1N1 Virus würde im Winter mutieren und Anfang 2010 als gefährlichere Variante auf einer zweiten Welle wiederkommen (was 1919 mit der Spanischen Grippe tatsächlich geschehen war). Das Corona-sars2 virus seinerseits ist signifikativ gefährlicher als die saisonale Grippe, und kann nicht nur Lungenschädigung sondern auch Herz-Kreislauf-Schäden und Durchblutungsstörungen hervorrufen. Grund genug mich impfen zu lassen sobald möglich!

  • De_klenge_Fuerzkapp am 08.07.2020 17:28 Report Diesen Beitrag melden

    Das Wort ''Impfung'' gibt mir immer ein unwohles Gefühl . . . als wäre da was schon im voraus programmiert für uns . . . *rolleyes*

  • Kim S. am 08.07.2020 13:18 Report Diesen Beitrag melden

    Wann een kuckt ewei schnell lo op een Impfstoff gedreckt get ass et wahrscheinlech dass deen eischten Imstoff Nebenwirkungen huet, dofir glewen ech net dass sech do vill Leit impfe lossen.