Nach zwei Monaten

13. Mai 2020 12:10; Akt: 13.05.2020 12:29 Print

So lockert Deutschland die Grenzkontrollen

LUXEMBURG/BERLIN – Das deutsche Bundesinnenministerium hat am Mittwoch angekündigt ab Samstag auf starre Kontrollen an der deutsch-luxemburgischen Grenze zu verzichten.

storybild

Starre Grenzkontrollen sollen ab Samstag nicht mehr stattfinden. (Bild: DPA/Harald Tittel)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die im Zuge der Corona-Pandemie eingeführten deutschen Grenzkontrollen zu Luxemburg enden an diesem Samstag. Dies kündigte das Bundesinnenministerium am Mittwoch in Berlin an. An den Grenzen zu Frankreich, Österreich und der Schweiz sollen sie dagegen bis zum 15. Juni fortgesetzt werden.

Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn begrüßte die angekündigte Grenzöffnung: «Diese Entscheidung wird nicht nur konkrete Erleichterungen für die Bürger und Unternehmen beiderseits der Grenze bringen, sondern ist auch ein wichtiges Signal hinsichtlich einer schrittweisen Wiedereinkraftsetzung des Schengener Abkommens», sagte er am Mittwoch in Luxemburg. Er hatte mehrfach gegen eine weitere Verlängerung der Kontrollen ausgesprochen.

Keine systematischen Kontrollen mehr

Die Kontrollen waren am 16. März eingeführt worden, um das Infektionsgeschehen in Deutschland einzudämmen. Seither darf nur noch einreisen, wer einen triftigen Grund dafür geltend machen kann - etwa Berufspendler, Angehörige medizinischer Berufe oder EU-Bürger, die auf dem Weg in ihr Heimatland sind. Die Kontrollen waren zuletzt bis 15. Mai verlängert worden.

Wie das Bundesministerium weiter mitteilte, dürfen ab Samstag wieder alle Grenzübergänge genutzt werden. In den vergangenen Wochen waren nur einige größere Verkehrswege für den Grenzübertritt geöffnet. Dies hatte vielerorts zu Staus und Umwegen für Berufspendler geführt. Die Bundespolizei soll künftig nur noch «flexibel und risikobasiert» kontrollieren, «nicht so systematisch wie bisher».

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • u.krebs am 14.05.2020 09:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Also bis heute hat es immer noch kein Politiker hinbekommen konkret zu sagen was denn nun Stand der Dinge ist. Was ist wenn ich nun nächste Woche nach Superdeutschland fahren muss/ möchte? Es kann doch nicht so schwer sein zu sagen was gestattet ist oder was nicht. Anscheinend hat der Virus einigen Entscheidungsträgern mehr geschadet wie erwartet.

  • Daweb am 13.05.2020 13:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Flexibel und risikobasierend? Wat ass dat fir e schwachsinn? Owes si mega stauen op der lux. säit wéinst dem blödsinn!

  • Realist am 13.05.2020 13:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gott sei dank

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • u.krebs am 14.05.2020 09:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Also bis heute hat es immer noch kein Politiker hinbekommen konkret zu sagen was denn nun Stand der Dinge ist. Was ist wenn ich nun nächste Woche nach Superdeutschland fahren muss/ möchte? Es kann doch nicht so schwer sein zu sagen was gestattet ist oder was nicht. Anscheinend hat der Virus einigen Entscheidungsträgern mehr geschadet wie erwartet.

  • Frustriert am 14.05.2020 04:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    die Kontrollen waren vollkommen denn los ich lebe in Luxemburg habe einen deutschen Pass, durch aber darf meine

    • Julie am 14.05.2020 10:04 Report Diesen Beitrag melden

      ich nix verstehen

    • David am 15.05.2020 09:19 Report Diesen Beitrag melden

      Mit Yoda verwandt er ist?

    einklappen einklappen
  • svendorca am 13.05.2020 16:20 Report Diesen Beitrag melden

    da wo ich geboren bin (Luxemburg ) ist es auch schön, muss nicht unbedingt noch in ein anderes verseuchtes Land hin, um meine Kneten los zu werden!..dass Antwerpen und Rotterdam nicht in Luxemburg liegen, versteht sich doch von selbst,dass man da keine Grenzen dicht macht, um sein verseuchtes Material los zu werden..

  • Aus Köln am 13.05.2020 15:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade ! Da werden sich Kriminelle aber freuen!

    • Gilbert am 15.05.2020 10:54 Report Diesen Beitrag melden

      Ich wohne in Langsur, direkt an der Lux. Grenze. Die meisten meiner Verwandten und Bekannten wohnen in Luxemburg. Die Grenze war gesperrt. Es ist für die Luxemburger und die deutschen Grenzregionen sehr schlimm gewesen. Ab Samstag ist die Grenze offen, es gibt viele Kriminelle, die hauptsächlich in dem großen Deutschland leben, die brauchen nicht über die Grenze zu kommen. Mannschmal habe ich den Eindruck alles was über die Grenze kommt ist schlecht und was man vor seiner eigenen Tür hat ist gut. Vielleicht sollten Sie Ihre Einstellung überdenken.

    einklappen einklappen
  • Daweb am 13.05.2020 13:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Flexibel und risikobasierend? Wat ass dat fir e schwachsinn? Owes si mega stauen op der lux. säit wéinst dem blödsinn!