Fake-Bilder

02. August 2020 14:51; Akt: 02.08.2020 14:52 Print

Corona-​​Skeptiker prahlen mit alten Streetparade-​​Fotos

In Berlin zogen Tausende Anti-Corona-Demonstranten durch die Straßen. Nun versuchen die Demonstranten mit Fake-Bildern zu beweisen, dass über eine Million Menschen vor Ort waren.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Trotz steigender Infektionszahlen hatten am Samstag Tausende Menschen in Berlin gegen Corona-Auflagen protestiert. Nach Schätzungen der Polizei schlossen sich bis zu 17.000 Menschen einem Demonstrationszug an, rund 20.000 beteiligten sich anschließend an einer Kundgebung. Die Demonstranten forderten ein Ende aller Auflagen.

Mittlerweile werden in den Sozialen Medien fleißig Beiträge zur Großdemo geteilt. Die Mitteilung der Demonstranten: Sie waren über eine Million vor Ort. Den Medien und der Polizei werden Lügen vorgeworfen. Ein Nutzer schreibt: «20.000 Teilnehmer meldet das ZDF. Habt ihr denn keine Journalisten in unserer Hauptstadt? Unser Flohmarkt hier im Dorf hat jedes Jahr 80.000 Besucher.» Dazu stellt er ein Drohnenbild einer gigantischen Menschenmenge. Das Problem dabei: Das Bild zeigt eine Aufnahme der Streetparade im vergangenen Jahr in Zürich – nicht Berlin.

Bildstrecke: Corona-Skeptiker prahlen mit alten Streetparade-Fotos

In den diversen Telegram-Gruppen wird das Bild jedoch fleißig weiterverbreitet, wie Anonymous Germany mitteilt. Attila Hildmann teilte gar Bilder von Fridays for Future als gestrige Demos. Er schreibt: Ich bin so stolz auf unsere großartige deutsche Nation. Über 5 Millionen Patrioten haben die Reichshauptstadt gestürmt.»

Ein weiteres Bild in den Sozialen Medien zeigt zwar Berlin am Samstag, es wurde jedoch nur ein Ausschnitt gewählt. Daneben findet man ein Bild der Loveparade von 2001, dass eine ähnliche Anzahl an Teilnehmern zeigt. Auch bei diesem Foto gibt es allerdings einen Haken. An der Loveparade verteilten sich die Menschen nicht nur auf der Bundesstraße, sondern auch auf dem Platz um die Siegessäule und die herumliegenden Straßen.

Berlins regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) kritisierte die Teilnehmer scharf. Die Demonstranten würden die Fakten nicht zur Kenntnis nehmen und riskierten damit die Gesundheit anderer Menschen, sagte Müller in der rbb-Abendschau. Es gebe noch keinen Impfstoff und kein Medikament, man sei noch nicht über den Berg.

(L'essentiel/20Min/SDA)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Peter Schlönzke am 03.08.2020 07:35 Report Diesen Beitrag melden

    Die 17.000 Demonstranten dachten, sie würden bei der Gay-Pride mitgehen. Also, keine Panik.

  • ech64 am 03.08.2020 14:09 Report Diesen Beitrag melden

    Esou Leit mussen bestrooft gin mat mindesten 1000Euro an den Orgarnisateur matt 50000 Euro.Dass eng schaan dass ett Leit gin dei keen Respekt virun aaneren Leit hun.

  • Robin Hood am 02.08.2020 15:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An mer sinn en Risikoland ,armes Deutschland ????

Die neusten Leser-Kommentare

  • Erzengel Gabriel am 04.08.2020 20:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ???????????? In den nächsten 14 Tagen wird es sich offenbaren!

  • ech64 am 03.08.2020 14:09 Report Diesen Beitrag melden

    Esou Leit mussen bestrooft gin mat mindesten 1000Euro an den Orgarnisateur matt 50000 Euro.Dass eng schaan dass ett Leit gin dei keen Respekt virun aaneren Leit hun.

  • Peter Schlönzke am 03.08.2020 07:35 Report Diesen Beitrag melden

    Die 17.000 Demonstranten dachten, sie würden bei der Gay-Pride mitgehen. Also, keine Panik.

  • Phil am 02.08.2020 21:10 Report Diesen Beitrag melden

    Ob 20.000 oder 2.000.000, ist alles rotgrünes Gemüse!

    • Kleeschen am 02.08.2020 22:31 Report Diesen Beitrag melden

      Rot mit Grün gemischt ergibt Braun.

    einklappen einklappen
  • Robin Hood am 02.08.2020 15:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An mer sinn en Risikoland ,armes Deutschland ????