Haftbefehl

02. Juli 2020 07:45; Akt: 02.07.2020 07:58 Print

22-​​Jähriger missbraucht Kind und filmt die Tat

SAARBRÜCKEN – In Zusammenhang mit dem großen Kindesmissbrauchsfall in Bergisch Gladbach, wurde nun ein 22-Jähriger verhaftet. Er sei geständig.

storybild

Der 22-Jährige sei geständig und seit Mittwoch in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauerten an. (Bild: DPA/Oliver Berg)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wegen des Verdachts des schweren sexuellen Kindesmissbrauchs hat das Amtsgericht Saarbrücken am Mittwoch Haftbefehl gegen einen 22-Jährigen erlassen. Opfer des Deutschen soll ein heute elf Jahre altes Kind sein, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Die sechs Fälle ereigneten sich demnach 2018 und 2019 im Saarland. Mindestens zwei Taten habe der Beschuldigte gefilmt und die Aufnahmen an einen Dritten gesendet. Der 22-Jährige sei geständig und seit Mittwoch in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauerten an, hieß es weiter.

Den Angaben zufolge steht das Verfahren in Saarbrücken in Zusammenhang mit Ermittlungen der «Besonderen Aufbauorganisation Berg» (BAO Berg) der Kölner Polizei, die den großen Kindesmissbrauchsfall, der in Bergisch Gladbach seinen Anfang genommen hat, aufklären soll. In dem Komplex gibt es zahlreiche Beschuldigte, die – teilweise ihre eigenen – Kinder missbraucht und Bilder der Taten getauscht haben sollen. Den Beamten in Nordrhein-Westfalen seien die Videos bei Ermittlungen gegen deren Empfänger aufgefallen, teilte die Saarbrücker Staatsanwaltschaft mit.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • DieHeidi am 02.07.2020 08:22 Report Diesen Beitrag melden

    Schnipp Schnapp Eier ab...

  • Yes am 02.07.2020 09:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unfassbar ! Nur was passiert mit so einem Individuum ? Nachher heißt es er wäre nicht zurechnungsfähig oder käme aus schwierigen Verhältnissen da braucht es nur noch einen Arzt der ihm das bescheinigt und schon ist er raus aus der Nummer . Das Leben des Kindes ist zerstört ! Wie krank ist die Menschheit geworden , überall werden Ringe aufgehoben wo Videos mit Kindesmisshandlungen zum allabendlichen Unterhaltung gehören , noch ein paar Jahre weiter und es laufen Partys mit Videoabenden ?? Der Aspekt das solcher Abschaum irgendwann wieder nach einer Therapie auf die Menschheit losgelassen wird ist in meinen Augen in den meisten Fällen schief gelaufen ! Die Opfer leiden ein Leben lang , oder werden danach umgebracht und irgendwo wie ein Stück Müll verscharrt ! Zwangskastration ist die einzige Lösung, wenn dem nicht zugestimmt würde , wegsperren ein Leben lang ! Solche Menschen haben keinen Platz in unserer Mitte oder in der Nähe unserer Kinder .

Die neusten Leser-Kommentare

  • Yes am 02.07.2020 09:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unfassbar ! Nur was passiert mit so einem Individuum ? Nachher heißt es er wäre nicht zurechnungsfähig oder käme aus schwierigen Verhältnissen da braucht es nur noch einen Arzt der ihm das bescheinigt und schon ist er raus aus der Nummer . Das Leben des Kindes ist zerstört ! Wie krank ist die Menschheit geworden , überall werden Ringe aufgehoben wo Videos mit Kindesmisshandlungen zum allabendlichen Unterhaltung gehören , noch ein paar Jahre weiter und es laufen Partys mit Videoabenden ?? Der Aspekt das solcher Abschaum irgendwann wieder nach einer Therapie auf die Menschheit losgelassen wird ist in meinen Augen in den meisten Fällen schief gelaufen ! Die Opfer leiden ein Leben lang , oder werden danach umgebracht und irgendwo wie ein Stück Müll verscharrt ! Zwangskastration ist die einzige Lösung, wenn dem nicht zugestimmt würde , wegsperren ein Leben lang ! Solche Menschen haben keinen Platz in unserer Mitte oder in der Nähe unserer Kinder .

  • DieHeidi am 02.07.2020 08:22 Report Diesen Beitrag melden

    Schnipp Schnapp Eier ab...