Grossregion

29. März 2020 18:53; Akt: 29.03.2020 19:24 Print

Altes Bauernhaus in Zemmer-​​Rodt brennt nieder

Zemmer-Rodt – Ein Mehrfamilienhaus brannte am Nachmittag komplett nieder. Löschversuche der Bewohner mit einem Feuerlöscher blieben erfolglos.

storybild

Ein Bauernhaus in Zemmer-Rodt brannte am Nachmittag nieder, nachdem die Löschversuche der Bewohner erfolglos blieben. (Bild: Wilfried Hoffmann)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Nachmittag, gegen 16:30 Uhr, ist in einem Mehrfamilienhaus in Zemmer-Rodt ein Brand ausgebrochen. Die Bewohner des Obergeschosses bemerkten den Brand am Kamin noch, allerdings scheiterten die eigenen Löschversuche mit einem Feuerlöscher.

Infolgedessen breitete sich das Feuer auf den gesamten Dachstuhl des alten Bauernhauses aus. Die Flammen schlugen Meterhoch aus dem Dach- und Obergeschoss. Dicke Rauchschwaden verbreiteten sich über die gesamte Ortslage. Nach rund 40 Minuten hatten die Einsatzkräfte den Brand unter Kontrolle, dennoch stürzte die Hälfte des Dachstuhles ein. Eine junge Familie im Obergeschoss konnte sich unverletzt retten. Im Untergeschoss konnten die Besitzer, ein älteres Ehepaar, ebenfalls unverletzt gerettet werden.

Kein Löschwasser in näherer Umgebung

Die Schwierigkeiten an der Einsatzstelle war die Versorgung mit Löschwasser. Unmittelbar an der Einsatzstelle gab für die Einsatzkräfte keinen Hydraten, so musste die Wasserversorgung über lange Wegstrecken und einem Wasserbecken sichergestellt werden.

Das Haus ist nach dem Brand unbewohnbar, die Schadenshöhe liegt im sechsstelligen Bereich. Im Einsatz waren mehrere Kräfte aus der VG Trier-Land, die Berufsfeuerwehr Trier, die Polizei und der Rettungsdienst.

(L'essentiel/wh)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.