Testzentrum

03. August 2020 11:53; Akt: 03.08.2020 12:37 Print

Saarland plant keine Tests an Luxemburgs Grenze

SAARBRÜCKEN – Das Saarland bietet Reiserückkehrern aus Risikogebieten seit Montag kostenlose Tests an. Teststationen an der deutsch-luxemburgischen Grenze sind nicht geplant.

storybild

Das Saarland plant derzeit keine Tests an der deutsch-luxemburgischen Grenze. (Bild: DPA/Francisco Seco)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Teststationen an der deutsch-luxemburgischen Grenze sind derzeit nicht geplant. Dies teilte das saarländische Geundheitsministerium mit. Für Einreisende aus Luxemburg, das vom Robert Koch-Institut (RKI) Mitte Juli als Risikogebiet eingestuft wurde, gelte demnach weiter die saarländische Quarantäneverordnung. Das bedeute, dass Berufspendler und Personen, die sich weniger als 72 Stunden in Luxemburg aufgehalten oder einen sonstigen triftigen Reisegrund gehabt haben, nicht zum Test verpflichtet sind.

Seit Montag können sich Reiserückkehrer aus dem Ausland jetzt im Saarland in einem Testzentrum auf dem Saarbrücker Messegelände auf das Coronavirus testen lassen. «Nur durch die Testungen können wir die Infektionsketten unterbrechen», teilte die saarländische Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU) zur Eröffnung des Testzentrums am Montagmorgen mit. Die Hürden für die Testungen würden möglichst gering gehalten, um «einen großen Teil der Bevölkerung» zu erreichen. Die Tests sind kostenfrei. Pro Tag könnten im Testzentrum bis zu 750 Abstriche gemacht werden.

Auch Lehrer können sich kostenlos testen lassen

Die Saar-Landesregierung setzt damit die neue Verordnung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) um, nach der auch Personen ohne Symptome auf Covid-19 innerhalb von 72 Stunden nach der Einreise aus dem Ausland in die Bundesrepublik Deutschland einen Anspruch auf einen Test haben. Urlauber, die aus einem Risikogebiet einreisen, können nach einer Entscheidung des Bundes zu Tests verpflichtet werden. Dieser Test kann auch bei niedergelassenen Ärzten erfolgen.

Auch saarländischen Lehrern werde im Testzentrum ein freiwilliger Test angeboten. Zudem können Lehrer sich bis Ende des Jahres einem weiteren Test unterziehen, teilte das Ministerium mit. Das Testzentrum auf dem Saarbrücker Messegelände wurde in Zusammenarbeit mit der Bundeswehr errichtet. Zudem solle diese Woche am Flughafen Saarbrücken eine Testmöglichkeit für Reiserückkehrer entstehen.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Superjemp am 03.08.2020 17:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schued, deen Spektakel hätt ech mir gären op der Zong zergoen geloos !

  • Meinung am 03.08.2020 14:59 Report Diesen Beitrag melden

    Herr Hans, es waere mal gut wenn alle triftigen Gruende in einer Liste klar und deutlisch aufgelistet waeren. Wenn ich eine Immobilie besitze,, wo der Garten gewaessert werden muss da alles kaput geht oder die Heizung gewartet oder ersetzt werden muss usw. sind das triftige Gruende? Sich immer mit der Polizei auseinander zusetzen, die dann anscheinend diese Entscheidung nimmt, ist sich vor klaren Entscheidungen zu druecken und politisch nicht tragbar. Sie haben dies schon beim Lockdown gemacht und nun wieder.

  • ch m am 03.08.2020 17:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es reicht so langsam,einmal so und dann wieder so,sollten sich langsam mal entscheiden was man darf und was nicht,darf man denn jetzt durchs Saarland durchfahren um nach Österreich zu fahren oder nicht,oder geht das auch nur mit Test,weiß überhaupt nicht ob ich fahren kann oder ob ich abblasen muss,hatte mich gefreut endlich mal raus zukommen,jetzt weiß man überhaupt nichts mehr,das ist alles sch...

Die neusten Leser-Kommentare

  • so einfach geht's am 04.08.2020 09:48 Report Diesen Beitrag melden

    Keine Tests = keine 2te Welle

  • ch m am 03.08.2020 17:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es reicht so langsam,einmal so und dann wieder so,sollten sich langsam mal entscheiden was man darf und was nicht,darf man denn jetzt durchs Saarland durchfahren um nach Österreich zu fahren oder nicht,oder geht das auch nur mit Test,weiß überhaupt nicht ob ich fahren kann oder ob ich abblasen muss,hatte mich gefreut endlich mal raus zukommen,jetzt weiß man überhaupt nichts mehr,das ist alles sch...

  • Superjemp am 03.08.2020 17:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schued, deen Spektakel hätt ech mir gären op der Zong zergoen geloos !

  • Meinung am 03.08.2020 14:59 Report Diesen Beitrag melden

    Herr Hans, es waere mal gut wenn alle triftigen Gruende in einer Liste klar und deutlisch aufgelistet waeren. Wenn ich eine Immobilie besitze,, wo der Garten gewaessert werden muss da alles kaput geht oder die Heizung gewartet oder ersetzt werden muss usw. sind das triftige Gruende? Sich immer mit der Polizei auseinander zusetzen, die dann anscheinend diese Entscheidung nimmt, ist sich vor klaren Entscheidungen zu druecken und politisch nicht tragbar. Sie haben dies schon beim Lockdown gemacht und nun wieder.