US-Fernsehduell

20. Oktober 2020 07:23; Akt: 21.10.2020 08:10 Print

Kandidaten-​​Mikros werden zeitweise stummgeschaltet

Um eine weitere chaotische TV-Debatte zu verhindern, soll das Mikrofon der US-Präsidentschaftskandidaten abgeschaltet werden, wenn sie nicht an der Reihe sind.

storybild

Man hoffe, dass die Kandidaten die Sprechzeit ihres Gegenübers respektieren würden, heißt es von der Kommission.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach dem chaotischen ersten TV-Duell zwischen US-Präsident Donald Trump und seinem demokratischen Herausforderer Joe Biden werden die Regeln für ihr nächstes Zusammentreffen angepasst. Teilweise soll das Mikrofon eines Kandidaten stummgeschaltet werden, während der andere spricht, wie die zuständige unabhängige Kommission (CPD) US-Medien zufolge am Montagabend mitteilte. Damit sollen gegenseitige Unterbrechungen der Kandidaten bei der Debatte am Donnerstag (Freitagmorgen MESZ) reduziert werden.

Zu jedem neuen Themenkomplex dürfen Trump und Biden wie gehabt jeweils zwei Minuten Stellung nehmen, aber dabei wird jetzt nur das Mikrofon des Kandidaten eingeschaltet sein, dem der Moderator das Wort erteilt. Für jedes Thema sind rund 15 Minuten Gespräch vorgesehen – für den Großteil des TV-Duells werden daher beide Mikrofone eingeschaltet bleiben, um einen Austausch der Ideen zu gewährleisten, wie die Kommission erklärte.

Verlorene Zeit wird gutgeschrieben

Man hoffe, dass die Kandidaten dabei die Sprechzeit ihres Gegenübers respektieren würden, «um zum Vorteil der Zuschauer einen zivilen Austausch zu fördern», hieß es weiter. Beide Kandidaten sollten in der Summe etwa auf die gleiche Sprechzeit kommen. Falls ein Kandidat durch Unterbrechungen Zeit verliere, würde dieser jene Zeit extra gutgeschrieben bekommen, hieß es in der Pressemitteilung.

Die Kommission erklärte, die Anpassung der Regeln werde wohl keines der beiden Wahlkampfteams zufriedenstellen. Für manche gingen die Änderungen nicht weit genug, andere lehnten auch diese ab. «Wir sind zuversichtlich, dass diese Maßnahmen das richtige Maß darstellen und dass sie im Interesse der Menschen in Amerika sind, für die diese Debatten stattfinden», erklärte die Kommission.

Präsident sagt zu

Trumps Wahlkampfmanager Bill Stepien erklärte, der Präsident werde trotz der «Regeländerung in letzter Minute» an dem TV-Duell teilnehmen. Er warf der unabhängigen Kommission vor, parteiisch zu sein. In der ersten Debatte Ende September hatte Trump Biden sehr häufig unterbrochen, was zu teils chaotischen Szenen führte. Auch Biden unterbrach Trump mehrfach, der Moderator schien teils hilflos.

Ursprünglich waren drei TV-Duelle zwischen Trump und Biden geplant gewesen. Das zweite wurde jedoch abgesagt: Die Kommission hatte wegen Trumps Covid-19-Erkrankung das Format geändert und wollte die Kandidaten anstatt einer persönlichen Begegnung online zusammenschalten. Trump lehnte das ab.

(L'essentiel/SDA/chk)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • DagobertDuck am 20.10.2020 09:00 Report Diesen Beitrag melden

    Mal sehen wie lange mein Cousin das aushält. Und wann er unter Protest die Bühne verlässt weil seine Zwischenrufe gegen Biden stummgeschaltet sind...

    einklappen einklappen
  • Love am 20.10.2020 15:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bin ich froh wenn die US-Wahlen vorbei sind. Ich kann schon nicht mehr abwarten, danach wieder von morgens bis Abend darüber informiert zu werden, wie gefährlich die AFD für UNSERE Demokratie ist...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Love am 20.10.2020 15:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bin ich froh wenn die US-Wahlen vorbei sind. Ich kann schon nicht mehr abwarten, danach wieder von morgens bis Abend darüber informiert zu werden, wie gefährlich die AFD für UNSERE Demokratie ist...

  • DagobertDuck am 20.10.2020 09:00 Report Diesen Beitrag melden

    Mal sehen wie lange mein Cousin das aushält. Und wann er unter Protest die Bühne verlässt weil seine Zwischenrufe gegen Biden stummgeschaltet sind...

    • Benni am 20.10.2020 11:13 Report Diesen Beitrag melden

      Sie werden jeder in seinem Papamobile auf der Bühne sein. Flucht ist zwecklos.

    einklappen einklappen