Masken-Verweigerer

26. Oktober 2020 18:50; Akt: 26.10.2020 18:52 Print

Delta Airlines hat 460 Personen auf der No-​​Fly-​​List

Delta Airlines ist stolz auf die Schutzmaßnahmen gegen Corona und greift gegen Passagiere durch, die sich nicht daran halten. 460 Masken-Verweigerer stehen auf der No-Fly-List.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Delta Airlines drückt bei der Maskenpflicht kein Auge zu. Wie ABC berichtete, fügte die Fluggesellschaft bisher 460 Passagiere der sogenannten No-Fly-List hinzu. Dies, weil sie sich geweigert hatten, im Flugzeug eine Maske zu tragen. Diese Personen dürfen dementsprechend nicht mehr mit Delta fliegen.

«Während der ganzen Pandemie haben wir unsere Anstrengungen darauf fokussiert, unsere Angestellten, unsere Kunden und unsere Gemeinschaften zu schützen», hieß es in einem internen Memo, das dem TV-Sender vorliegt. Der derzeitige Wiederanstieg der Coronavirus-Fälle mache es so wichtig wie noch nie, dass man sich bewusst sei, wie vielschichtig die Antwort auf die Pandemie sein müsse.

«Eine Maske zu tragen ist eine der einfachsten und effektivsten Maßnahmen, die wir ergreifen können, um die Übertragungen einzudämmen», schrieb CEO Ed Bastian weiter. «Darum fordert Delta schon lange von seinen Kunden und Mitarbeitern, dass sie eine Maske tragen. Seit dieser Woche haben wir 460 Personen auf unserer No-Fly-List, die sich nicht an unsere Maskenpflicht gehalten haben.»

(L'essentiel/Lucas Orellano)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.