Gras für Promi-Ferieninsel?

11. August 2017 19:32; Akt: 11.08.2017 19:32 Print

Polizei findet zwei Tonnen Cannabis auf Luxusjacht

Drogenfahnder haben in Griechenland zwei mutmaßliche Dealer mit einem Schiff voll Cannabis erwischt. War das Gras für eine Promi-Ferieninsel bestimmt?

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

An Bord einer Luxusjacht haben griechische Fahnder rund zwei Tonnen Cannabis entdeckt. Zwei mutmaßliche Drogenhändler, ein Italiener und ein Albaner, seien bei dem Einsatz am Freitag festgenommen worden, sagte ein Offizier der Küstenwache.

Das Duo habe die Drogen in Albanien geladen. Wohin es danach gehen sollte, sei unklar. Die Fahnder vermuten, dass das Rauschgift für eine der Jet-Set-Inseln in der Ägäis bestimmt war, wo Prominente und Millionäre ihre Ferien verbringen.

Europas größte Cannabis-Produktion

Die Yacht sei südlich der Halbinsel Peloponnes gestoppt worden. Die griechische Küstenwache veröffentlichte mehrere Fotos, auf denen Dutzende Pakete zu sehen sind, die im kleinen Hafen von Neapolis Voion im Süden der Halbinsel Peloponnes aufgestapelt sind.

Albanien, die griechische Halbinsel Peloponnes, einige Gebiete in Nord- und Mittelgriechenland und Kreta gelten als die Regionen mit der größten Cannabis-Produktion in Europa.

(L'essentiel/oli/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • politischgesteuerte Idiokratie am 12.08.2017 08:13 Report Diesen Beitrag melden

    Es ist viel reizvoller nach Cannabis zu suchen, als nach verbotenen Giften im Essen! In unserer derzeitigen Idiokratie kommen Giftmischer, die Menschen, Tiere u. Pflanzen mit Killergiften verseuchen (Roundup, der immer wieder durch Schmiergelder an Kontrollinstanzen weissgewaschen wird, obwohl weltweit verantwortlich für Krankheit, Behindertengeburten, Glutenproblematik?, Tod, ... Fipronil ... ???! u. viele andere geheimen Gifte,wonach nicht gesucht wird,weil verboten!? ...) ungestraft davon,wohingegen die natürliche Heilpflanze Cannabis als mittelalterliches Teufelszeug abgetan verboten wird!

  • Ger am 13.08.2017 07:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jo an,an Holland ass et erlaabt,an hallew USA,liewt dir um Mound?Who cares? Ger

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ger am 13.08.2017 07:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jo an,an Holland ass et erlaabt,an hallew USA,liewt dir um Mound?Who cares? Ger

  • politischgesteuerte Idiokratie am 12.08.2017 08:13 Report Diesen Beitrag melden

    Es ist viel reizvoller nach Cannabis zu suchen, als nach verbotenen Giften im Essen! In unserer derzeitigen Idiokratie kommen Giftmischer, die Menschen, Tiere u. Pflanzen mit Killergiften verseuchen (Roundup, der immer wieder durch Schmiergelder an Kontrollinstanzen weissgewaschen wird, obwohl weltweit verantwortlich für Krankheit, Behindertengeburten, Glutenproblematik?, Tod, ... Fipronil ... ???! u. viele andere geheimen Gifte,wonach nicht gesucht wird,weil verboten!? ...) ungestraft davon,wohingegen die natürliche Heilpflanze Cannabis als mittelalterliches Teufelszeug abgetan verboten wird!