«Tiger King»-Star

05. Juni 2020 12:08; Akt: 05.06.2020 12:09 Print

Jeff Lowe bekommt eigene Reality-​​Show

Jeff Lowe ist einer der bunten Charaktere der True-Crime-Serie «Tiger King». Nun bekommt der Großkatzen-Liebhaber mit seiner Frau Lauren seine eigene Sendung.

storybild

In der Show soll es um Jeff Lowes Privatzoo gehen. (Bild: DPA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Jeff Lowe, eine der schillernden Gestalten aus der Netflix-Serie «Tiger King», bekommt zusammen mit seiner Frau Lauren eine eigene Reality-Show. Darin soll es um deren Privatzoo gehen, wie der Raubkatzen-Liebhaber am Donnerstag dem US-Magazin «People» sagte. Außerdem könnten «Tiger King»-Fans neue Details über das Verhältnis zwischen ihm und «Joe Exotic» erfahren, dem eigentlichen Star der True-Crime-Serie. «Es wird unsere Erzählung über den Tiger King sein, mit Beweisen, die unsere Sicht auf die Geschichte untermauern», kündigte Lowe an.

Die Serie «Tiger King» über exzentrische Großkatzen-Liebhaber hatte sich beim Streamingdienst Netflix innerhalb kürzester Zeit zu einem Riesen-Hit entwickelt. In der True-Crime-Mini-Serie waren mehrere Inhaber von Privatzoos in den USA vorgestellt worden, die Tiger und Löwen unter fragwürdigen Bedingungen züchten und halten. Im Mittelpunkt stand dabei der «Tiger King» Joe Exotic, der einen Mörder angeheuert haben soll, um die Tierschützerin Carole Baskin umzubringen. Exotic sitzt dafür mittlerweile im Gefängnis.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.