Beste Nebenrolle

10. Februar 2020 12:39; Akt: 10.02.2020 13:40 Print

Brad Pitt widmet Oscar seinen Kindern

Für seine Rolle in «Once upon a Time... in Hollywood» wird Pitt derzeit mit Preisen überhäuft. Sein Dank galt den Ko-Stars und dem Nachwuchs.

storybild

In seiner Dankesrede widmete Pitt den Preis seinen Kindern. (Bild: Chris Pizzello)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Brad Pitt hat seinen ersten Schauspiel-Oscar seinen Kindern gewidmet. «Ihr macht alles bunt, was ich tue», sagte der 56-Jährige am Sonntag bei den 92. Academy Awards in Los Angeles. Pitt wurde für seine Rolle als Stuntman Cliff Booth in Quentin Tarantinos «Once Upon a Time in Hollywood» ausgezeichnet. Neben Tarantino bedankte sich Pitt auch bei seinem Co-Star Leonardo DiCaprio: «Leo, ich schwimme gerne jederzeit auf deiner Erfolgswelle mit. Die Aussicht ist fantastisch.» Am Ende seiner Dankesrede erinnerte sich der US-Amerikaner mit brüchiger Stimme an seine Anfänge in der Filmbranche.

Hinter der Bühne äußerte sich Pitt dazu, was er seinen Kindern raten würde, falls sie ebenfalls die Schauspielerei als Beruf anstreben sollten: «Darüber können wir reden, wenn sie 18 Jahre alt sind. Ich möchte natürlich, dass sie ihrer Leidenschaft folgen.» Seine eigenen Pläne scheinen dagegen klar: «Ich denke, nun tauche ich mal für eine Weile unter und kehre zurück zum Filme drehen.»

(l'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.