Champions League

20. Oktober 2020 22:18; Akt: 20.10.2020 22:57 Print

Dortmund verliert in Rom – Leipzig holt Pflichtsieg

Ein schwache Dortmunder Mannschaft hat den Start in die neue Champions-League-Saison verpatzt. RB Leipzig holte währenddessen einen 2:0-Sieg in Istanbul.

storybild

Leipzigs Doppeltorschütze Angelino geht zufrieden über den Platz. (Bild: DPA/Jan Woitas)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Borussia Dortmund ist mit einem empfindlichen Dämpfer in die neue Champions-League-Saison gestartet. Nach schwacher Vorstellung verlor der Fußball-Bundesligist am Dienstag im vermeintlich schwersten Vorrundenspiel bei Lazio Rom verdient mit 1:3 (0:2).

Vor 1000 Zuschauern im Stadio Olimpico besiegelten der Ex-Dortmunder Ciro Immobile (6. Minute), Luiz Felipe (23.) und Jean-Daniel Akpa-Akpro (76.) den Fehlstart des BVB, der nun in den kommenden Partien gegen Zenit St. Petersburg (28. Oktober) und beim FC Brügge (4. November) unter Zugzwang steht. Zu mehr als dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer von Erling Haaland (71.) reichte es für Dortmund nicht.

Angelino schießt Leipzig zum Sieg

RB Leipzig ist mit einem überzeugenden Sieg in die Champions League gestartet. Die Sachsen gewannen am Dienstagabend vor 999 Zuschauern mit 2:0 (2:0) gegen den türkischen Meister Istanbul Basaksehir. Der Spanier Angelino (16./20.) traf für die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann.

In der Gruppe H spielt der Fußball-Bundesligist außerdem noch gegen die europäischen Schwergewichte Paris Saint-Germain und Manchester United.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.