«Super glücklich»

11. September 2020 16:30; Akt: 11.09.2020 16:33 Print

Neymar zurück im Training bei Paris St. Germain

Einen Tag nach der 0:1-Niederlage von Paris St. Germain zum Saisonauftakt der französischen Fußball-Meisterschaft beim RC Lens ist Superstar Neymar ins Training zurückgekehrt.

storybild

Der französische Stürmer hatte sich zuletzt nach Angaben des nationalen Verbandes mit dem Coronavirus infiziert. (Bild: DPA/David Ramos)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach der 0:1-Niederlage von Paris St. Germain zum Saisonauftakt der französischen Fußball-Meisterschaft beim RC Lens ist Superstar Neymar beim Champions-League-Finalisten ins Training zurückgekehrt. «Ich bin zurück im Training, super glücklich», schrieb der Brasilianer am Freitag auf Twitter. Der 28-Jährige hatte zuletzt sowohl im Training als auch beim Spiel am Donnerstagabend gefehlt. Auch Weltmeister Kylian Mbappé war nicht aufgelaufen.

Der französische Stürmer hatte sich zuletzt nach Angaben des nationalen Verbandes mit dem Coronavirus infiziert. Im Team von PSG hatte es zudem weitere, ungenannte positiv getestete Spieler gegeben. Von den Stammkräften fehlten gegen Lens neben Mbappé und Neymar auch Mauro Icardi und Ángel Di María. Neymar hatte den Tweet zu seiner Rückkehr ins Training am Freitag mit dem Hashtag #CORONAOUT versehen. Französische Medien hatten zuvor übereinstimmend berichtet, dass der Brasilianer sich mit dem Coronavirus infiziert hatte.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.