BGL Ligue

23. September 2020 09:44; Akt: 23.09.2020 10:12 Print

F91 Düdelingen trifft auf viele alte Bekannte

LUXEMBURG – Die Düdelinger Fußballer sind mit drei Siegen aus drei Spielen perfekt in die Saison gestartet. Nun bekommen sie es mit dem starken Aufsteiger aus Hesperingen zu tun.

storybild

Edvin Muratovic (links) ist in Düdelingen zum Führungsspieler aufgerückt. (Bild: Editpress/Jeff Lahr)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Englische Woche in Luxemburgs Fußball-Oberhaus: Drei Tage nach dem 2:0-Sieg gegen Fola Esch steht Düdelingen am Mittwochabend das nächste Topspiel ins Haus. Die Mannschaft muss zum starken Aufsteiger Swift Hesperingen. Dabei treffen dicht nur zwei Teams mit den selben Ambitionen aufeinander – Düdelingen belegt derzeit mit neun Punkten Platz zwei der Tabelle, Hesperingen mit sieben Zählern Platz vier – es ist auch das Wiedersehen alter Bekannter.

Mit Dominik Stolz, Tom Schnell, Mickael Garos und Jonathan Joubert wechselten vor der Saison gleich vier F91-Spieler in Richtung Hesperingen. «Ich hatte ein bisschen Angst, dass wir an Qualität verlieren würden, aber wir haben eine starke Mannschaft. In der vergangenen Saison ist mehr über Einzelspieler gelaufen, jetzt kommen wir mehr über das Team», sagt F91-Mittelfeldspieler und ergänzt: «Wir sind jetzt eine echte Einheit. Das ist im Fußball das Wichtigste.»

Düdelingen setzt in der neuen Saison auch verstärkt auf junge Spieler wie Tim Kips (19) und Yannick Schauss (20). Zudem sorgen Ricardo Delgado, Filip Bojic, Vova und Kevin Van Den Kerkhof für frischen Wind. Trotz des Umbruchs hat Düdelingen mit drei Siegen aus drei Spielen einen starken Saisonstart hingelegt. Kann die Mannschaft diese Leistung konservieren, kann das Ziel eigentlich nur Europa heißen.

(sw/ng/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.