Champions League

21. Oktober 2020 22:54; Akt: 21.10.2020 23:02 Print

FCB gewinnt gegen Atlético – Gladbach verfehlt Sieg knapp

Der FC Bayern München hat sich auch am Mittwochabend erneut stark durchgesetzt. Borussia Mönchengladbach erzielt Gleichstand mit Inter Mailand.

storybild

Der FC Bayern München hat sich am Mittwochabend gegen Atlético Madrid durchgesetzt. (Bild: Matthias Schrader)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Titelverteidiger FC Bayern hat einen perfekten Start in die neue Saison der Champions League erwischt. Der deutsche Fußball-Rekordmeister gewann am Mittwoch sein Auftaktspiel gegen Atlético Madrid mit 4:0 (2:0). Für die Münchner trafen zweimal Kingsley Coman (28. Minute/72.), Leon Goretzka (41.) und Corentin Tolisso (66.).

Die Bayern zeigten sich unbeeindruckt vom Ausfall des Corona-infizierten Nationalspielers Serge Gnabry und hatten die Partie gegen die Spanier über weite Strecken klar im Griff. Im zweiten Spiel der Gruppe A hatten sich zuvor Red Bull Salzburg und Lokomotive Moskau 2:2 getrennt.

Den Sieg knapp verfehlt

Borussia Mönchengladbach hat einen überraschenden Sieg zum Start in die Champions League nur knapp verpasst. Das Team von Trainer Marco Rose kam am Mittwochabend nach turbulenter Schlussphase zu einem achtbaren 2:2 (0:0) beim italienischen Vizemeister Inter Mailand.

Der deutsche Fußball-Nationalspieler Jonas Hofmann ließ Gladbach mit seinem Führungstreffer in der 84. Minute auf den Sieg hoffen, Starstürmer Romelu Lukaku (49./90.) riss die Borussia aber aus allen Träumen. Ramy Bensebaini erzielte per Foulelfmeter das zwischenzeitliche 1:1 (63.) für den Club vom Niederrhein.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.