Bob Jungles entthront

23. August 2020 18:15; Akt: 23.08.2020 18:53 Print

Kevin Geniets ist luxemburgischer Meister

MAMER – Nach dem Sieg von Christine Majerus bei den Frauen hat sich Kevin Geniets bei den Männern etwas überraschend gegen Bob Jungels durchsetzen können.

storybild

Kevin Geniets hat den sechsmaligen Sieger Bob Jungels entthront und ist neuer luxemburgischer Meister. (Bild: Jeff Lahr)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kevin Geniets hat den sechsmaligen Sieger Bob Jungels entthront und ist neuer luxemburgischer Meister im Straßenradfahren. Bereits im vergangenen Jahr war Geniets der letzte Widersacher von Bob Jungels. Dieses Jahr zogen die beiden Fahrer in der vorletzten Runde das Tempo an, so dass für Jempy Drucker (Bora-Hansgrohe), Tom Wirtgen (Bingoal-Wallonie) und Alex Kirsch (Trek-Segafredo) nur noch der Kampf um die Plätze blieb. In der letzten 24-Kilometer-Schleife versuchte Geniets mehrmals zu beschleunigen, schaffte es aber nicht Jungels abzuschütteln. Am Ende hatte er die dennoch die besseren Bein und gewann im Sprint.

« Ich hatte das Gefühl, dass ich etwas versuchen konnte. »

«Ich habe mich gut gefühlt und hatte das Gefühl, dass ich es versuchen konnte», sagte Kevin Geniets nach dem Rennen: «Ich habe mehrmals versucht, mich loszureißen, aber am Ende lief es auf einen Sprint hinaus. Dies ist der beste Sieg meiner Karriere.» Bob Jungels zeigte sich seinerseits als guter Verlierer: «Es hat einfach der Beste gewonnen.» Er gratulierte seinem Rivalen, wenn auch enttäuscht: «Es ist schade, ein Trikot zu verlieren, das ich so lange Zeit getragen habe.»

Die Leistung der Sportler wurde in Mamer, wo sich viele Fans versammelt hatten, gewürdigt, wobei die Mindesabstände untereinander so weit wie möglich eingehalten wurden. «Es ist eine Veranstaltung, die ich nie verpasse, selbst wenn sie zu einem späten Zeitpunkt stattfindet, wie in diesem Jahr», sagt Pit, der mit dem Fahrrad gekommen war.

Bei den Frauen scheint Christine Majerus ein Abonnement auf die nationalen Titel zu haben. Am Morgen gewann die 33-Jährige zum elften Mal den nationalen Titel im Straßenrennen.

(jg/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.