Tour de France

03. September 2020 18:17; Akt: 03.09.2020 18:21 Print

Luzenko siegt auf dem Mont Aigoual -​​ Yates bleibt in Gelb

Der Kasache gewann auf dem sechsten Teilstück am Donnerstag von Le Teil hinauf zum Mont Aigoual vor dem Spanier Jesus Herrada und Greg van Avermaet aus Belgien.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Alexej Luzenko hat sich bei der zweiten Bergankunft der 107. Tour de France den Etappensieg geholt. Der Kasache gewann auf dem sechsten Teilstück am Donnerstag von Le Teil hinauf zum Mont Aigoual vor dem Spanier Jesus Herrada und Greg van Avermaet aus Belgien. Der deutsche Hoffnungsträger Emanuel Buchmann erreichte mit den Top-Favoriten das Ziel.

Das Gelbe Trikot des Gesamtersten verteidigte der Brite Adam Yates erfolgreich. Der Fahrer vom Team Mitchelton-Scott hatte am Mittwoch die Führung nach einer Zeitstrafe des bisherigen Ersten Julian Alaphilippe übernommen. Yates liegt drei Sekunden vor dem slowenischen Vuelta-Sieger Primoz Roglic.

Am Freitag geht es auf der siebten Etappe über flaches Terrain. Auf dem Weg von Millau nach Lavaur über 168 Kilometer sind nur zwei Berge der dritten und einer der vierten Kategorie zu bewältigen. So könnte sich den Sprintern um Caleb Ewan (Australien) und Sam Bennett (Irland) eine gute Chance auf eine Massenankunft bieten.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.