Tour de France

04. September 2020 17:34; Akt: 04.09.2020 17:39 Print

Wout Van Aert gewinnt siebte Tour-​​Etappe

Der Belgier vom Team Jumbo Visma siegte am Freitag nach 168 Kilometern von Millau nach Lavaur vor dem Norweger Edvald Boasson Hagen und dem Franzosen Bryan Coquard.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wout van Aert hat die siebte Etappe der 107. Tour de France gewonnen und dabei von einem frühen Überraschungsangriff des deutschen Bora-hansgrohe-Rennstalls profitiert. Der Belgier vom Team Jumbo Visma siegte am Freitag nach 168 Kilometern von Millau nach Lavaur vor dem Norweger Edvald Boasson Hagen und dem Franzosen Bryan Coquard. Van Aert kam dabei zugute, dass die Top-Sprinter wie Caleb Ewan (Australien) und Sam Bennett (Irland) frühzeitig abgehängt waren, nachdem das Bora-Team durch eine Tempoverschärfung am ersten Berg das Feld auseinandergerissen hatte.

Auf die Spitze der Gesamtwertung hatte das Manöver keinen Einfluss. Der Brite Adam Yates blieb vor dem Top-Favoriten Primoz Roglic (Slowenien) und verteidigte sein Gelbes Trikot erfolgreich. Egan Bernal (Kolumbien) rutschte hinter Guillaume Martin (Frankreich). Der Vorjahresvierte Emanuel Buchmann verlor keine Zeit.

Am Wochenende stehen die beiden Pyrenäen-Etappen auf dem Programm. Zunächst geht es auf der 141 Kilometer langen Etappe von Cazères-sur-Garonne nach Loudenvielle über zwei Berge der ersten sowie einen Anstieg der höchsten Kategorie. Einen Tag später warten dann auf dem Teilstück von Pau nach Laruns weitere fünf Bergwertungen.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.