Überragender Hamilton

24. September 2020 12:09; Akt: 24.09.2020 14:43 Print

Er reißt sogar Schumis Rekorde an sich

Der Brite ist auf bestem Weg, der erfolgreichste Formel-1-Fahrer überhaupt zu werden. Die nächste Bestmarke winkt am Sonntag in Sotschi.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sie galten als Rekorde für die Ewigkeit, wie man so schön sagt. Doch Lewis Hamilton raste und triumphierte weiter, Jahr für Jahr, und so misst er sich längst mit dem Fahrer, der in Sachen Erfolge in eigenen Sphären kreiste: Michael Schumacher. Selbst die wichtigsten Bestmarken des Deutschen wackeln – oder sind bereits gefallen.

WM-Titel

Noch einer fehlt Hamilton, um mit dem siebenfachen Champion gleichzuziehen. Und die Chancen, dass er Schumacher bereits in diesem Jahr einholt, stehen bestens. Nach 9 von 17 Rennen führt der Brite mit 55 Punkten Vorsprung auf Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas. Max Verstappen (Red Bull) liegt als Drittplatzierter 80 Punkte zurück.

GP-Siege

6-mal hat Hamilton in dieser Saison die Zielflagge als Erster gesehen, damit kommt er auf 90 GP-Siege in der Königsklasse des Motorsports. Schumachers magische Marke steht bei 91. Gewinnt Hamilton am Sonntag auch den GP von Russland, könnte er Schumacher am 11. Oktober auf dem Nürburgring überholen. Was für den 35-Jährigen spricht: Bei den bisherigen sechs Rennen in Sotschi stand jedes Mal ein Mercedes-Fahrer oben auf dem Podest, viermal hieß der Sieger Hamilton.

Pole-Positions

In dieser Statistik ist Hamilton schon seit September 2017 die alleinige Nummer 1. Vor knapp zwei Wochen fuhr der Meister der schnellen Trainingsrunde in Mugello zum 95. Mal die Bestzeit im Qualifying. Schumacher, der Zweitplatzierte in diesem Ranking, sicherte sich in seiner Karriere 68-mal Startplatz 1.

(L'essentiel/Kai Müller)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.