Tour de France

17. September 2020 18:02; Akt: 17.09.2020 18:01 Print

Kwiatkowski gewinnt letzte Alpen-​​Etappe

Michal Kwiatkowski geht als Sieger der letzten Alpen-Etappe der Tour de France hervor. Roglic hat abermals sein Gelbes Trikot verteidigt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Michal Kwiatkowski hat die letzte Alpen-Etappe der 107. Tour de France gewonnen. Der 30 Jahre alte Pole holte sich nach 175 Kilometern von Méribel nach La Roche-sur-Foron am Donnerstag den Sieg vor seinem Ineos-Teamkollegen Richard Carapaz. Der Ecuadorianer übernahm das Trikot des besten Bergfahrers.

Das Gelbe Trikot des Gesamtersten verteidigte der Slowene Primoz Roglic erfolgreich. Der Vuelta-Sieger liegt weiter 57 Sekunden vor seinem Landsmann Tadej Pogacar.

André Greipel kurz nach Beginn ausgestiegen

Nicht mehr dabei ist Altstar André Greipel, der kurz nach Beginn der Etappe ausstieg. Der 38 Jahre alte Sprinter fiel bereits am ersten Anstieg des Tages aus dem Hauptfeld und beendete danach das Rennen. Am Vortag war der gebürtige Rostocker auf der Königsetappe gerade noch im Zeitlimit geblieben.

Auf der 19. Etappe könnten noch einmal die Sprinter zum Zug kommen. Das 166,5 Kilometer lange Teilstück von Bourg-en-Bresse nach Champagnole weist lediglich einen Berg der vierten Kategorie auf, allerdings geht es häufig auf und ab. Die Sprinter-Teams müssen sich anstrengen.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.