Meisterschaft

20. August 2020 20:24; Akt: 21.08.2020 11:06 Print

Jungels und Majerus behalten ihre Titel

MAMER – Die nationalen Meisterschaften im Zeitfahren haben am Donnerstag nicht für Überraschungen gesorgt. Bob Jungels und Christine Majerus bleiben die Meister dieser Disziplin.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Stadt Mamer stand am Donnerstagnachmittag ganz im Zeichen des Radsports. Die luxemburgischen Meisterschaften im Zeitfahren fanden nämlich dort statt. Fahrer sämtlicher Kategorien sind an den begeisterten Zuschauern vorbei gestürmt.

Auf sportlicher Ebene haben die Zuschauer allerdings keine Überraschungen erlebt. Am Nachmittag hat sich Christine Majerus bereits zum 14. Mal in Folge ihren Titel gesichert. Sie erreichte das Ziel vor Claire Faber und Marie Schreiber. Am Sonntag wird Christine Majerus erneut um einen Titel kämpfen.

Am frühen Abend hat auch Bob Jungels wieder sein Können unter Beweis gestellt. Er hat sich seinen siebten nationalen Titel ergattert und kann somit 2021 im Nationaltrikot bei AG2R-Citroën durchstarten. Er hat das Rennen vor Alex Kirsch (Trek-Segadrefo) und Kevin Geniets (Groupama-FDJ) beendet.

(jg/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.