Conference League: Randale vor Köln-Spiel in Nizza – Anpfiff um eine Stunde verschoben

Publiziert

Conference LeagueRandale vor Köln-Spiel in Nizza – Anpfiff um eine Stunde verschoben

Am Mittag vor dem Europacup-Spiel in Nizza feiern die Kölner Fans noch friedlich in der Innenstadt, verärgern mit ihren Hinterlassenschaften aber den Bürgermeister. Am Abend sorgen dann einige wenige von ihnen für schlimme Ausschreitungen.

von
dpa
08.09.2022, Frankreich, Nizza: Fußball: UEFA Europa Conference League, OGC Nizza - 1. FC Köln, Gruppe D, 1. Spieltag in Allianz Riviera Stadion. Ausschreitungen unter den Fans sind vor Spielbeginn zu sehen. Foto: dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Ausschreitungen unter den Fans sind vor Spielbeginn zu sehen.

dpa

Vor dem Conference-League-Spiel des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln beim OGC Nizza ist es zu schweren Ausschreitungen gekommen, der Anstoß wurde zunächst um rund eine Stunde verschoben. Nach einem Sicherheitsmeeting entschied die UEFA, dass das Spiel statt um 18.45 Uhr um 19.40 Uhr beginnen sollte. Das wurde um 18.57 über die Stadion-Mikrofone in Deutsch und Französisch durchgesagt. Bei einem weiteren Zwischenfall werde die Partie aber sofort abgebrochen.

Rund 50 vermummte Kölner hatten zunächst den Block der Franzosen angegriffen. Bei der anschließenden Auseinandersetzung flogen Leuchtraketen, E-Roller, Stühle und Tische. Erst nach mehr als fünf Minuten hatte die Polizei die Situation unter Kontrolle. Rund fünf Minuten später griffen Nizza-Anhänger den Kölner Block an. Diesmal war die Situation schneller unter Kontrolle. Über Verletzte und Festnahmen war zunächst nichts bekannt.

Kapitän Jonas Hector vom 1. FC Köln und Nizzas Spielführer Dante traten mit Mikrofonen vor ihre Fan-Blöcke. «Wir wollten mit euch ein Fußball-Fest feiern. Wir wollen immer noch spielen, aber das können wir natürlich nicht gutheißen», sagte Hector: «Wir haben uns den Arsch aufgerissen, um uns für die Conference League zu qualifizieren, und wollen das hier auch spielen. Verhaltet euch bitte ruhig, wir wollen hier Fußball feiern und keine Gewalt haben.»

Der Verein schrieb, er verurteile «jede Form der Gewalt. Wir stehen für sportlich fairen Umgang und respektvolles Verhalten. Es tut uns sehr leid für alle friedlichen Fans, die den heutigen Tag bis hierhin zu einem kölschen Fußballfest gemacht haben.»

dpa

Um 19:40 konnte das Spiel schließlich angepfiffen und ohne weitere Vorfälle gespielt werden. Der FC. ging mit einem 0:1 in die Halbzeit. In der 62. Minute gelang dem OGC Nizza dann der Ausgleich per Elfmeter.

Deine Meinung

0 Kommentare