Digitalisierung – 1000 iPads in den Schulen des Großherzogtums

Publiziert

Digitalisierung1000 iPads in den Schulen des Großherzogtums

LUXEMBURG – Ab diesem Schuljahr können fast 1000 Schüler im Unterricht und zu Hause einen Tablet-Computer aus dem Hause Apple nutzen.

Gegen eine Leihgebühr von fünf Euro pro Monat soll jeder Schüler in Luxemburg ein iPad bekommen.

Gegen eine Leihgebühr von fünf Euro pro Monat soll jeder Schüler in Luxemburg ein iPad bekommen.

DPA

Bereits 2016 arbeiteten rund 800 Gymnasiasten in Luxemburg mit einem iPad. Wenn am Montag mit dem ersten Gong das neue Schuljahr beginnt, werden es etwa 200 mehr sein. Damit ist ein erster Schritt in den Luxemburgischen Schulen Richtung Digitalisierung getan.

Wie Ministerpräsident Xavier Bettel in seiner Rede zur Lage der Nation verkündet hatte, sollen künftig alle Schüler im Großherzogtum gegen eine Gebühr von fünf Euro im Monat einen der Tablet-Computer erhalten. Das Tempo der Verteilung soll deshalb ab 2018 erhöht werden: Pro Schuljahr sollen dann zwischen 3500 und 4500 der Computer ihre Nutzer in den Lyzeen erreichen.

«Kein Spielzeug»

Um von dem Programm zu profitieren, müssen die betroffenen Schulen ein pädagogisches Konzept vorlegen und ihren Wunsch nach den Tablets begründen. «Die Computer sind kein Spielzeug für die Schüler», erklärt das Bildungsministerium.

Luxemburg plant in diesem Jahr ein Budget von rund 450.000 Euro ein, um die verschiedenen Gymnasien des Landes mit Tablets auszustatten.

(Thomas Holzer/L'essentiel)

Deine Meinung