Staatsbürgerschaft – 120 000 Luxemburger mehr?
Publiziert

Staatsbürgerschaft120 000 Luxemburger mehr?

LUXEMBURG – Die Zahl der Einbürgerungen wächst. Nun soll der Zugang dazu reformiert werden. Mehr als die Hälfte der Ausländer im Land zeigt Interesse.

Die Zahl der Anfragen nach einem luxemburgischen Pass ist in den vergangenen Jahren gestiegen, auch durch die Möglichkeit der doppelten Staatsbürgerschaft.

Die Zahl der Anfragen nach einem luxemburgischen Pass ist in den vergangenen Jahren gestiegen, auch durch die Möglichkeit der doppelten Staatsbürgerschaft.

Editpress

Das Gesetz über die luxemburgische Staatsbürgerschaft von vor genau vier Jahren hat die Zahl der Einbürgerungen explodieren lassen. 935 in Luxemburg lebende Ausländer beantragten die Staatsbürgerschaft 2007, 2008 waren es 1065. Nach Inkrafttreten des neuen Gesetzes beantragten 2009 bereits 5 096 Menschen Ausländer den Pass.

Wer den Antrag stellt, sollte nach gut acht Monaten eine Antwort aus dem Justizministerium bekommen. Eine Fist, die – trotz der hohen Nachfrage - auch eingehalten wird, versichert Jean-Laurent Redondo, verantwortlich für den Bereich Staatsbürgerschaft im Ministerium. «Das Team ist verstärkt worden. Vor etwa 20 Jahren waren wir zu viert, heute sind wir 16 Mitarbeiter.»

Für besonders viel Arbeit im Ministerium sorgt die Möglichkeit, Luxemburger zu werden, weil ein Vorfahre bereits die Staatsbürgerschaft hatte. Dafür muss ein Vorfahre in direkter Abstammung am 1. Januar 1900 Luxemburger gewesen sein. Um dies nachzuprüfen, «müssen wir bei den Recherchen in den Archiven Stammbäume bis ins 19. Jahrhundert zurückverfolgen», so Redondo. Immer mehr Ausländer nutzen die Möglichkeit: Waren es 2009 lediglich 22, stieg die Zahl im vergangenen Jahr auf 294 und dürfte in diesem Jahr weiter ansteigen.

Anfragen dieses Jahr erneut gestiegen

Ansteigen dürften die Anfragen auch durch die geplante Reform des Gesetzes. So soll zum Beispiel die Residenzklausel verändert werden. Um Luxemburger zu werden, müsste ein Ausländer dann nicht mehr sieben, sondern nur noch fünf Jahre im Land leben. Bereits in diesem Jahr steigt die Zahl der Anträge wieder an: Nach einem «Hänger» von 3 405 Anträgen haben sich in den ersten fünf Monaten 2012 bereits 2 246 Ausländer um den Pass beworben.

Mehr als die Hälfte der in Luxemburg lebenden Ausländer (56 Prozent) sind nach einem Bericht der Handelskammer aus diesem Jahr an der luxemburgischen Staatsbürgerschaft interessiert. Das macht ein Potenzial von 120 000 Neu-Luxemburgern.

(L’essentiel Online/Mathieu Vacon)

Deine Meinung