In Luxemburg – 16.000 gelbe Entchen begeistern die Hauptstadt

Publiziert

In Luxemburg16.000 gelbe Entchen begeistern die Hauptstadt

LUXEMBURG - Am Samstag wurde das Petruss-Tal für den guten Zweck von einer wahren Entenflut heimgesucht. Die 19. Ausgabe des «Duck Race» ging über die Bühne.

Das beliebte «Duck Race», das am Samstag im Petruss-Tal unterhalb des Viaduktes in der Hauptstadt über die Bühne ging, war auch bei der 2019er-Auflage ein voller Erfolg. Der Fluß verwandelte sich in eine gelbe Flut – insgesamt wurden 16.000 Quietscheentchen zu Wasser gelassen. «Wir kommen jedes Jahr hierher. Die Stimmung ist immer super und das Geld geht an einen guten Zweck», sagten Hugo, 34, und Jessica, 30.

Die Enten wurden für je fünf Euro verkauft. Die Erlöse verteilt der Veranstalter, der Verein «La Table Ronde luxembourgeoise», an verschiedene gemeinnützige Institutionen. «Das Konzept ist einfach großartig. Das Rennen macht Spaß und die Atmosphäre ist auch toll», erklärten Joshua, 23, und Carlos, 21, aus Diekirch.

(Ana Martins/L’essentiel)

Deine Meinung