Südwest-Frankreich – 16 Kilo Plastik im Bauch eines toten Wals gefunden
Publiziert

Südwest-Frankreich16 Kilo Plastik im Bauch eines toten Wals gefunden

Im Bauch eines verendeten und in Südwestfrankreich an Strand gespülten Entenwals haben Experten 16 Kilo Plastikmüll entdeckt. Dieser habe den Tod des kranken Tieres beschleunigt.


La baleine à bec...Gepostet von C'est assez am Sonntag, 9. Mai 2021

Französische Fachleute haben im Bauch eines verendeten Entenwals 16 Kilogramm Plastikmüll gefunden. Der über fünf Meter lange Meeressäuger war am Samstag in Messanges nördlich von Bayonne an der französischen Atlantikküste von Spaziergängern entdeckt worden, wie die Nachrichtenagentur «AFP» am Montag berichtete.

Es habe sich um ein erkranktes weibliches Tier gehandelt, das geschwächt war und sich nicht mehr richtig ernähren konnte, sagte Willy Dabin von der Beobachtungsstelle für Meerestiere Pelagis in der Hafenstadt La Rochelle der Agentur.

Der Wal habe an der Wasseroberfläche bleiben müssen und verschluckt, «was ihm unter die Nase gekommen» sei, so der Experte. Der Plastikmüll im Bauch habe wahrscheinlich den Tod des Tieres beschleunigt. Entenwale leben üblicherweise auf dem offenen Meer und können 1000 Meter tief tauchen.

(L'essentiel/dpa)

Deine Meinung