Drogenfund in der Großregion: 169 Kilogramm Marihuana im Wert von 1,7 Millionen Euro sichergestellt

Publiziert

Drogenfund in der Großregion 169 Kilogramm Marihuana im Wert von 1,7 Millionen Euro sichergestellt

SAARBRÜCKEN – Ermittler haben im Saarland 169 Kilogramm Marihuana im Wert von rund 1,7 Millionen Euro sichergestellt.

This illustration picture taken on June 24, 2022 shows a seedling of hemp in a field in Broons, western France. - The consumption of cannabidiol (CBD), also called "cannabis light", is on the rise in France. To be legal, the content of tetrahydrocannabinol (THC) of the hemp, the molecule with psychoactive effects, shall not exceed 0,3%. (Photo by FRED TANNEAU / AFP)

(Symbolbild)

AFP

Insgesamt gab es drei Festnahmen, wie die Polizei und der Zoll am Donnerstag gemeinsam mitteilten. Die erfolgreiche Sicherstellung einer solchen Menge an illegalem Marihuana sei im Saarland nicht alltäglich, hieß es.

Seit Anfang des Jahres seien die Fahnder einer Tätergruppe auf der Spur gewesen, der Handel mit Rauschgift vorgeworfen werde. Bei einer Kontrolle Anfang Juli in Saarbrücken seien im Kofferraum eines Fahrzeugs zunächst 20 Kilogramm Marihuana aufgefunden worden. Die Ermittler hätten die 29-jährige Fahrerin festgenommen. Die weiteren 149 Kilogramm seien bei Durchsuchungen in Saarbrücken und Völklingen am gleichen Tag sichergestellt worden. Dabei seien der 36-jährige mutmaßliche Haupttäter sowie sein 43-jähriger Komplize ebenfalls festgenommen worden. Alle drei befinden sich in Untersuchungshaft.

(DPA)

Deine Meinung

0 Kommentare