Mädchen-Mord in Emden – 17-Jähriger steht nicht mehr unter Mordverdacht

Publiziert

Mädchen-Mord in Emden17-Jähriger steht nicht mehr unter Mordverdacht

Überraschende Wende im Fall des ermordeten Emder Mädchens: Der Festgenommene ist wieder auf freiem Fuß. Gegen den jungen Mann besteht kein Verdacht mehr.

Der Tatverdächtige im Emder Mordfall ist entlastet und wieder auf freiem Fuß. Der 17-Jährige kam am Freitag aus der Untersuchungshaft frei. Er könne als Täter ausgeschlossen werden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Zur Frage, ob es einen anderen Verdächtigen gebe, machte die Polizei in Emden keine Angaben.

«Aufgrund neuer Ermittlungsergebnisse steht fest, dass er als Täter auszuschließen ist», heißt es in der Mitteilung. Der Mann war am Dienstag nach einem Hinweis aus der Bevölkerung festgenommen worden. Der Haftbefehl wegen Verdachts auf Mord an der elfjährigen Lena war am Mittwoch erlassen worden.

Die Polizei hatte sich dabei auf Indizien und widersprüchliche Aussagen des Schülers berufen, der die Tat aber bestritten hatte. Die Elfjährige war am Samstag in einem Parkhaus in Emden getötet worden.

(L'essentiel Online/dpa)

Deine Meinung