In Luxemburg – 229 Sachen! Polizei schnappt Raser auf A13

Publiziert

In Luxemburg229 Sachen! Polizei schnappt Raser auf A13

ASPELT – 130 km/h gilt auf den Autobahnen in Luxemburg. Das schien einen Raser am Montagabend nicht sonderlich zu stören – einen Führerschein hatte er eh nicht.

Mein lieber Scholli, da drückte einer das Gaspedal aber bis zum Anschlag durch. Am Montagabend kontrollierte die Polizei auf der A13 in Höhe von Aspelt. Gegen 23 Uhr kam ein Auto herangerast, das fast 100 km/h schneller als erlaubt unterwegs war. Mit satten 229 Sachen wurde der Wagen gemessen.

Als die Beamten den Raser zur Rede stellten, gab dieser an, seinen Führerschein nicht dabei zu haben. Eine Überprüfung ergab schließlich, dass gegen ihn ein Fahrverbot besteht. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft beschlagnahmte die Polizei den Wagen. Der Mann muss nun mit einer saftigen Strafe rechnen.

(hej/L'essentiel)

Deine Meinung