Trier und Saarbrücken – 250 Telekom-Beschäftigte in Streik getreten

Publiziert

Trier und Saarbrücken250 Telekom-Beschäftigte in Streik getreten

TRIER/SAARBRÜCKEN - Nicht nur bei der Deutschen Bahn, auch bei der Telekom ist Streik angesagt. Insgesamt legten rund 250 Mitarbeiter die Arbeit nieder.

Im Laufe der Woche legten insgesamt 700 Telekom-Mitarbeiter in den beiden Nachbarbundesländern die Arbeit nieder.

Im Laufe der Woche legten insgesamt 700 Telekom-Mitarbeiter in den beiden Nachbarbundesländern die Arbeit nieder.

DPA

Telekom-Mitarbeiter in Trier und in Saarbrücken sind am Mittwoch in einen ganztägigen Streik getreten. Wie der Fachbereichsleiter Telekommunikation der Gewerkschaft Verdi, Kurt Hau, in Saarbrücken mitteilte, beteiligten sich in Trier gut 200 und in Saarbrücken rund 50 Mitarbeiter an dem Ausstand.

Verdi fordert eine Gehaltserhöhung um 6,5 Prozent für 12 Monate. Die Telekom hatte in der dritten Tarif-Verhandlungsrunde knapp 2,2 Prozent angeboten. Bis zur nächsten Verhandlungsrunde am 8. und 9. März sollen die Streiks in Rheinland-Pfalz und im Saarland fortgesetzt werden, sagte Hau.

In den vergangenen Tagen machten laut Gewerkschaft bereits rund 700 Mitarbeiter bei Arbeitsniederlegungen an verschiedenen Orten in den beiden Bundesländern mit.

L'essentiel online/dpa

Deine Meinung