In Luxemburg – 3,5 Millionen Euro für acht neue Filme

Publiziert

In Luxemburg3,5 Millionen Euro für acht neue Filme

LUXEMBURG – Acht neue Spiel- und Kurzfilme sollen mit Hilfe des Film Fund Luxemburg entstehen. Das Auswahlkomitee hatte die Wahl unter 13 Filmprojekten.

Der Film Fund wird acht neue Filme finanziell unterstützen. Darunter ein neuer Spielfilm von Andy Bausch («Faustino: One Man Show»), ein Animationsfilm und mehrere Kurzfilme. Insgesamt sind 3,5 Millionen Euro Unterstützung vorgesehen. Das hat das Auswahlkomitee auf seinen Sitzungen am Dienstag und Mittwoch entschieden. Das Komitee hatte insgesamt 13 Projekte begutachtet.

Für Drehbuch und Entwicklung neuer Filme werden 240.000 Euro eingeplant. Das Geld geht an folgende Projekte:

– 120.000 Euro für den Animationsfilm «Icare» von den Autoren Carlo Vogele und Isabelle Andrivet, produziert von Iris Productions
– 60.000 Euro für den Spielfilm «Wil & Wâtie» von Autor und Regisseur Stéphane Xhroüet, produziert von Red Lion
– 30.000 Euro für «Les vacances d’un Sérial Killer» von Autorin und Regisseurin Nadine Monfils, produziert von Red Lion
– 30.000 Euro für den Spielfilm «Les grands Bois» von den Autoren Justine Malle und Jérôme Ferrari, produziert von Amour Fou

Für Produktion gehen insgesamt 3,3 Millionen Euro an diese vier Projekte:

– 1,9 Millionen Euro für den Spielfilm «Rusty Boys» von Regisseur Andy Bausch, produziert von Paul Thiltges Distributions
– 1,1 Millionen Euro für den Spielfilm «Raqs» von Regisseur Yilmaz Arslan, produziert von Tarantula Luxembourg
– 120.000 Euro für den Kurzfilm «Dem Mich seng Kichen» von Autorin und Regisseurin Diana Nilles, produziert von Tarantula Luxembourg
– 115.028 Euro für den Kurzfilm «Black Sheep»von Regisseur Jérôme Weber, produziert von Equinox Productions

Das nächste Mal tritt das Auswahlkomitee des Film Fund am 3. und 4. Februar zusammen. Pro Jahr werden zwischen fünf und sechs Mal finanzielle Hilfen für neue Filmprojekte vergeben.

(sop/L'essentiel)

Deine Meinung