Retter im Dauereinsatz – 31 Keller in Luxemburg überschwemmt
Publiziert

Retter im Dauereinsatz31 Keller in Luxemburg überschwemmt

LUXEMBURG – Regenfälle in Kombination mit dem schmelzenden Schnee haben die Rettungskräfte am Montag auf Trab gehalten.

Auf den Straßen mussten Autofahrer mit Aquaplaning klarkommen.

Auf den Straßen mussten Autofahrer mit Aquaplaning klarkommen.

DPA

Was für ein Schmuddelwetter! Starker Regen und der schmelzende Schnee haben dafür gesorgt, dass die Rettungskräfte in Luxemburg am Montag im Dauereinsatz waren. Vor allem das Hochwasser machte Probleme. Wie 112 gegen 17.30 Uhr mitteilte, erhielten sie bis zu diesem Zeitpunkt etwa 50 Anrufe.

31 mal mussten die Retter ausrücken, um überschwemmte Keller wieder trocken zu legen. Ein umgekippter Bauzaun und zwei entwurzelte Bäume blockierten Straßen. Bis 23 Uhr ist bei Windgeschwindigkeiten von bis zu 70 Stundenkilometern weiterhin Vorsicht geboten.

(L'essentiel)

Deine Meinung