In Luxemburg – 35 Bauprojekte für Nachhaltigkeit gefördert

Publiziert

In Luxemburg35 Bauprojekte für Nachhaltigkeit gefördert

LUXEMBURG - Das zu Beginn des Jahres eingeführte Beihilfesystem «Klimabank und nachhaltiges Wohnen» ist bereits auf den ersten Baustellen des Landes angekommen.

Die neuen Maßnahmen zur Förderung eines nachhaltigen Wohnungsbaus wurden zu Beginn des Jahres eingeführt.

Die neuen Maßnahmen zur Förderung eines nachhaltigen Wohnungsbaus wurden zu Beginn des Jahres eingeführt.

Editpress

Das System «Klimabank und nachhaltiges Wohnen» zur Förderung von nachhaltigem und energiesparendem Wohnraum wurde Anfang 2017 im Großherzogtum eingeführt. Seitdem haben 62 Haushalte im Land die finanzielle Unterstützung beantragt, 35 davon haben sie letztendlich auch erhalten. Das teilte Luxemburgs Minister für Wohnungsbau, Marc Hansen (CSV) am Montan in einer parlamentarischen Antwort mit.

Ein Lenoz-Zertifikat (Lëtzebuerger Nohaltegkeets Zertifizéierung), das für neu errichtete Wohngebäude und tiefgreifende energetische Sanierung ausgestellt werden kann, wurde bislang noch nicht vergeben, da die Regelung erst kürzlich in Kraft getreten sei.

Insgesamt schüttete die Regierung seit Beginn des Jahres rund 169.000 Euro an Beihilfen für nachhaltiges Bauen und energetische Sanierungen aus.

(pp/L'essentiel)

Deine Meinung