«Anti» – 5 Fakten, die man über Riris Album wissen muss

Publiziert

«Anti»5 Fakten, die man über Riris Album wissen muss

Kommt das neue Rihanna-Album morgen? Wie wird es klingen? Wir haben ein bisschen nachgeforscht.

Schon bald hat das Warten auf das achte Studioalbum von Rihanna ein Ende. Mit «Anti» veröffentlicht die Sängerin drei Jahre nach ihrem letzten Release endlich neue Songs, und ihre Fans stehen schon in den Startlöchern. Fünf Dinge, die man als Riri-Fan über das neue Album wissen will:

1. Release-Datum

Gerüchten zufolge soll Rihanna ihr Album diesen Freitag, 27. November, auf Jay Zs Streamingdienst Tidal veröffentlichen. Dort wird «Anti» für eine Woche exklusiv für Tidal-Mitglieder zu hören sein, bevor das Album am 4. Dezember auch für alle anderen in die Läden kommt.

2. Konkurrenz in den Charts

Am selben Tag wie Rihannas «Anti» wird auch das neue Album «Royalty» von ihrem Exfreund Chris Brown erwartet. Zwar hätte Rihanna sicher die Nase vorn in den Charts, allerdings stehen die Chancen für Brown gut, denn er kann gleich mit Albumverkäufen starten, während Rihanna ja zuerst das Ende ihres Tidal-Deals abwarten muss. Wenn die 27-Jährige dann endlich auch Alben verkaufen darf, muss sie sich mit Coldplays Album «A Head Full of Dreams» messen, dass Gerüchten zufolge das letzte der Band um Chris Martin sein soll.

3. Gast-Musiker auf dem Album

Die einzige bisher bestätigte Kollaboration auf «Anti» ist der Song «FourFiveSeconds» featuring Kanye West und Paul McCartney. Es gibt aber zahlreiche Gerüchte über Kollaborationen mit Sängerinnen wie Charlie XCX oder Rappern wie Young Thug, mit dem Rihanna erst kürzlich im Studio gesichtet wurde.

4. Produzenten und Songwriter

Es wird gemunkelt, dass Kanye West das gesamte Album von Rihanna produziert haben soll. Die «International Business Times» vermutet auch, dass DJ Mustard, David Guetta und Rodney Darkchild Jerkins ihre Finger im Spiel hatten. Außerdem hat die australische Sängerin und Produzentin Sia («Chandelier») gegenüber VH1 bestätigt, dass sie ebenfalls einen Song für Rihannas «Anti» geschrieben hat.

5. Wie klingt das Ding?

Im März dieses Jahres hat Rihanna den Sound von «Anti» gegenüber «MTV News» beschrieben: «Ich habe schon so viele Songs gemacht, die wirklich große Hits waren. Die sind einfach schon von Anfang an gut angekommen. Aber ich wollte mich jetzt auf Dinge fokussieren, die sich real anfühlen. Songs, die eine Seele haben und für immer sind.» – Was das heißt? Das weiß wohl niemand so genau. Aber R'n'B-Sänger Ne-Yo durfte Teile des Albums schon zur Probe hören und verriet dem Radiosender «Capital Xtra»: «Was ich bis jetzt gehört habe, ist absolut unglaublich. Ich darf nicht darüber reden, wie genau es klingt, weil ich sonst Ärger bekomme, aber ich bin davon überzeugt, dass es den Leuten gefallen wird.» Das klingt doch vielversprechend, oder?

(L'essentiel/ink)

Deine Meinung