Waschtag – 5 Fehler, die Sie beim Duschen machen

Publiziert

Waschtag5 Fehler, die Sie beim Duschen machen

Die meisten von uns stellen sich einmal täglich unter die Dusche. Aber Achtung: Sie können besser oder schlechter duschen.

Ob es klüger ist, morgens oder abends zu duschen, ist umstritten: Die einen schwören auf die belebende Wirkung von Wasser am frühen Morgen, anderen ist es wichtiger, sich abends sauber ins Bett zu legen.

Beim Duschen können Sie aber auch einiges falsch machen. Wir zeigen Ihnen die häufigsten Fehler und wie Sie sich besser waschen.

Fehler 1: zu heiß und zu lange

Klar, gerade im Winter ist heißes Wasser eine Wohltat, und eine ausgiebige Dusche lässt uns kurz vergessen, dass es draußen kalt ist. Das heiße Wasser schädigt den Fettfilm der Haut, dann trocknet sie danach noch mehr aus. Das Gleiche gilt für Duschen, die mehr als 10 Minuten dauern.

Fehler 2: die Füße vernachlässigen

Zugegeben, die Füße sind sehr weit unten und die meisten Menschen seifen sich maximal bis zu den Unterschenkeln ein. Um Fußpilz oder Bakterienbefall zu vermeiden, sollten Sie die Füße abwaschen und danach gründlich (auch zwischen den Zehen) trocknen.

Fehler 3: zu viel Shampoo und Conditioner

Wie oft Haare gewaschen werden müssen, ist ähnlich umstritten wie die bevorzugte Tageszeit zum Duschen. Die meisten Dermatologen sind sich heute einig, dass tägliches Haarewaschen die Kopfhaut eher fettiger macht. Außerdem: Shampoo braucht es nur auf der Kopfhaut, nicht in den Längen. Bei Conditioner ist es umgekehrt: Streichen Sie sich dieses Zeug niemals auf die Kopfhaut, immer nur in die Längen.

Fehler 4: zu grob abtrocknen

Seien Sie sanft zu Ihrer Haut. Nach dem Duschen fehlt der Fettfilm und rigoroses Rubbeln mit einem Frotteetuch kann die Haut reizen. Auch Lufttrocknen ist nicht ganz optimal, am besten tupfen Sie sich sanft mit einem Handtuch trocken.

Fehler 5: zu viel Duschgel

Ihre Haut braucht wesentlich weniger Seife, als die meisten Menschen benutzen. Beschränken Sie sich beim Einseifen auf besonders fettige Stellen und Orte, an denen sich Gerüche entwickeln: Füße, Achseln, Leiste und das Gesicht.

(L'essentiel/mst)

Deine Meinung