Infektionsschutzstrategie – 50.000-Mann-Festival will grünes Licht für August

Publiziert

Infektionsschutzstrategie50.000-Mann-Festival will grünes Licht für August

Das Summer Breeze-Festival dürfte vor allem Metal-Fans bekannt sein. Nun macht die für August geplante Großveranstaltung mit einer Infektionsschutzstrategie von sich reden.

Seit März 2020 kämpft die Veranstaltungsbranche aufgrund der Corona-Pandemie ums Überleben und trotz angelaufenen Impf-Kampagnen schwinden die Hoffnungen auf größere Konzert-Events in diesem Jahr. Nicht nur die Luxemburger Konzert-Locations leiden, sondern auch diverse geplante Großveranstaltungen in der Region. So wurde erst vergangenen März das nahe Kult-Festival «Rock am Ring» an der Eifel-Rennstrecke Nürburgring zum zweiten Mal in Folge abgesagt.

Das für August geplante Metal-Festival «Summer Breeze», welches vor der Pandemie jedes Jahr im bayrischen Illenschwang fast 50.000 Zuschauer anlockte, stemmt sich nun gegen eine erneute Absage und hat eine Infektionsschutzstrategie erarbeitet, die man bei den Behörden eingereicht hat. «Eine kontrollierbare und sichere Durchführung [...] ist realistisch, davon sind wir überzeugt», schreiben die Veranstalter zuversichtlich auf der Festival-Website.

Konkret soll eine engmaschige Test-Strategie dafür sorgen, dass keine Infektionsherde im Festivalbetrieb entstehen können. Besucher müssen mit einem negativen Test-Ergebnis anreisen, werden vor Ort erneut schnellgetestet und auch der eigentliche Festivalbetrieb soll mit regelmäßigen Schnelltests am Eingang des Festivalgeländes abgesichert werden. Auch sämtliche Mitarbeiter und Künstler müssen bei den umfassenden Tests mitmachen, es sei denn sie haben einen Impfnachweis. Vor der Abreise ist ein weiterer Test vorgesehen. Die Strategie soll von geschultem Fachpersonal durchgeführt werden, um eine hohe Zuverlässigkeit bei den Tests zu erreichen.

Außerdem legen die Veranstalter den Fokus auf eine digitale Strategie, die durch Ticketpersonalisierung und Datenerfassung, sowie einen RFID-Chip im Festival-Armband eine klare Kontaktnachverfolgung möglich machen soll. Ob das Konzept für die Großveranstaltung nun von den Behörden genehmigt wird, steht noch in den Sternen.

(dm/L'essentiel)

Deine Meinung