Umfrage – 54 Prozent sind gegen vorgezogene Neuwahlen

Publiziert

Umfrage54 Prozent sind gegen vorgezogene Neuwahlen

LUXEMBURG - Mehr als die Hälfte der Befragten wünscht sich keine vorgezogenen Neuwahlen und will keinen Rücktritt der Regierung, wie eine exklusive RTL-Umfrage zeigt.

54 Prozent der Befragten wollen nicht, dass im Land vorzeitig Neuwahlen organisiert werden. Dies geht aus einer exlusiven RTL-Umfrage hervor, die der Radiosender dem Meinungsforschungsinstitut TNS-Ilres in Auftrag gegeben hat.

Insgesamt 755 Personen wurden befragt. 63 Prozent unter den Umfrageteilnehmern gaben außerdem an, den Rücktritt von Premier Jean-Claude Juncker nicht gewünscht zu haben.

Umfrage-Teilnehmer: SREL soll beibehalten werden

Lediglich ein Drittel der LSAP-Wähler soll laut Umfrage dafür sein, dass der Premierminister wegen der SREL-Affäre seinen Posten räumt. 52 Prozent der DP-Wähler und 47 Prozent der dei-Gréng-Wähler sprachen sich ebenfalls gegen Junckers Rücktritt aus.

72 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass die Abgeordnetenkammer ihre Arbeit weiterführen soll. Trotz der aktuell laufenden SREL-Affäre wollen 58 Prozent der Teilnehmer den Luxemburger Geheimdienst behalten. 90 Prozent der Befragten sind aber überzeugt, dass die Struktur reformiert werden soll.

(L'essentiel Online)

Deine Meinung