England – 80-Jährige reitet jährlich sieben Wochen am Stück

Publiziert

England80-Jährige reitet jährlich sieben Wochen am Stück

Die 80-jährige Jane Dotchin sattelt jedes Jahr ihr Pferd, schnappt ihren behinderten Hund und begibt sich auf einen Ritt für sieben Wochen. 

SWNS / Action Press / picturedesk.com

Jane Dotchin aus Hexham, Northumberland hat eine besondere Leidenschaft: Seit 1972 begibt sie sich jährlich auf ein siebenwöchiges Reitabenteuer mit ihrem 13-jährigen Pferd «Diamond» und ihrem gehbehinderten Jack-Russel-Terrier «Dinky». Diese Information hätte zwar schon alleine einen gewissen Charme, steigert sich aber unermesslich mit der Erkenntnis, dass die Reiterin eine 80-jährige Seniorin ist. 

Auf ihrer Reise legt die rüstige Rentnerin täglich zwischen 25 und 30 Kilometer zurück. Je nach Wetterlage beschließt sie ihre Routen und hat nur das Notwendigste bei sich. Geschlafen wird in einem Zelt und gegessen werden überwiegend Haferflocken und Käse aus den diversen Ortschaften, die sie passiert - das gibt Kraft. Für Notfälle trägt sie ein altes Mobiltelefon mit sich, dass sie überwiegend ausgeschaltet hat um Akku zu sparen. Sie benutzt es nur, wenn sie alten Freunden, die sie im Laufe ihrer Reisen gewonnen hat - Bescheid zu geben, dass sie wohl am Abend vorbeikomme. 

In Anerkennung ihres unabhängigen Geistes und ihrer jahrelangen Langstrecken-Ausflüge erhielt Dotchin einen Preis für ihr Lebenswerk von der British Horse Society. Ihre Pilger-Ritte möchte sie gerne so lange wie möglich ausüben und auch ihre Sehbehinderung die eine Augenklappe erfordert, hindert sie nicht daran, denn sie «kenne die Strecken in- und auswendig und falls nicht, wisse sie ihr Pferd».

Hier sieht man Dotchkins Reiseroute. (Bild:Screenshot/Google Maps)

(L'essentiel/tine)

Deine Meinung