Pandemie: 800 Corona-Kranke – Luxusliner muss Kreuzfahrt abbrechen

Publiziert

Pandemie800 Corona-Kranke – Luxusliner muss Kreuzfahrt abbrechen

Die «Majestic Princess» musste ihre Fahrt unterbrechen, nachdem bei über 800 Passagieren an Bord Covid-19 festgestellt wurde.

Das Kreuzfahrtschiff Majestic Princess liegt am 12. November 2022 am internationalen Terminal am Circular Quay in Sydney vor Anker.

Das Kreuzfahrtschiff Majestic Princess liegt am 12. November 2022 am internationalen Terminal am Circular Quay in Sydney vor Anker.

imago/Xinhua

Die «Majestic Princess» mit rund 4600 Passagieren und Besatzungsmitgliedern an Bord war ursprünglich zu einer 12-tägigen Kreuzfahrt von Neuseeland aus in See gestochen. Der Dampfer befand sich etwa auf halber Strecke, als mehrere Corona-Ausbrüche bekannt wurden, gab die Präsidentin von Carnival Australia, Marguerite Fitzgerald, in einer Pressekonferenz bekannt. Nach einer Massenuntersuchung von 3300 Passagieren wurden etwa 800 positiv auf Covid-19 getestet, ebenso wie eine kleine Anzahl von Besatzungsmitgliedern.

Berichten zufolge waren alle Covid-19-Fälle an Bord der «Majestic Princess» bisher entweder asymptomatisch oder leicht symptomatisch, so Fitzgerald. Es ist jedoch noch nicht klar, wie viel Prozent der Besatzung und der Passagiere geimpft waren. Das Kreuzfahrtunternehmen begleitete die Infizierten getrennt vom Schiff und rieten ihnen, eine fünftägige Isolationszeit zu absolvieren, berichtet die CNN-Tochtergesellschaft «Nine News». Der Ausbruch an Bord sei «ein Hinweis auf eine Zunahme der Übertragung in Australien». Dort seien in letzter Zeit vermehrt Covid-Fälle aufgetreten, was die Regierung zu größerer Vorsicht veranlasst hat. Der Dampfer ist inzwischen zu seiner nächsten Reise nach Melbourne und Tasmanien aufgebrochen.

Hast Du schonmal eine Kreuzfahrt gemacht

Kreuzfahrtschiffe waren und sind auch in Zukunft besonders anfällig für alle Arten von Ausbrüchen von Infektionskrankheiten, nicht nur für Ausbrüche von Covid-19. Das liegt daran, dass auf auf den Schiffen Hunderte, möglicherweise Tausende von Menschen über einen längeren Zeitraum auf relativ engem Raum zusammenkommen. Die Menschen teilen sich den Luftraum und viele Gegenstände, wie etwa Utensilien bei Buffets. Infolgedessen können Kreuzfahrtschiffe wie schwimmende Buffets für alle Arten von Atemwegs-, Magen-Darm- und anderen Krankheitserregern sein. Daher müssen Kreuzfahrtschiffe besonders sorgfältig darauf achten, dass Vorkehrungen zur Infektionsprävention getroffen werden.

(red/sp)

Deine Meinung

0 Kommentare