In Luxemburg – Abheben und Shoppen am Findel

Publiziert

In LuxemburgAbheben und Shoppen am Findel

LUXEMBURG – Auf dem Findel sind seit diesem Mittwoch 13 neue Geschäfte, Bars und Restaurants geöffnet. Gekostet hat der Umbau knapp zehn Millionen Euro.

Fluggäste konnten bisher auf dem Findel schon bei Starbucks sitzen und bei aelia, Press & Books und dem Duty Free shoppen. Ab diesem Mittwoch stehen 13 neue Geschäfte, Bars und Restaurants offen. Im Obergeschoss gibt es ein Oberweis-Restaurant mit Blick auf die Landebahnen, ein weiteres erwartet die Reisenden am Eingang des Flughafens. Hinter den Kontrollen hat der Duty Free neue Nachbarn bekommen: Im Gourmetladen «House of Delight» gibt es luxemburgische Spezialitäten, in der Bar «Moselier» die entsprechenden Getränke – etwa ein spezielles Findel-Bier von Battin.

Die 13 Geschäfte erstrecken sich am Terminal auf insgesamt 2000 Quadratmeter, vor den Arbeiten waren es 1750 Quadratmeter. Insgesamt wurden zwischen neun und zehn Millionen Euro investiert, für lux-Airport waren es fast fünf Millionen Euro.

(Jérôme Wiss/L'essentiel)

Deine Meinung