Wahlen am 20. Oktober – ADR stellt vier Doppelspitzen auf

Publiziert

Wahlen am 20. OktoberADR stellt vier Doppelspitzen auf

LUXEMBURG - Nach langer interner Krise zu Jahresbeginn zieht die ADR mit sieben Spitzenkandidaten und einer Spitzenkandidatin in die Wahlen.

Mit acht Spitzenkandidaten, sieben Männern und einer Frau, stellt sich die ADR im Oktober zur Wahl. Im Süden gehen die beiden bleibenden Abgeordneten der Partei ins Rennen: Seit einer internen Krise zu Jahresbeginn, bei der sich die Zahl der Abgeordneten von vier auf zwei halbiert hatte, sitzen nur noch Gast Gibéryen und Fernand Kartheiser für die ADR im Parlament. Wegen interner Streitigkeiten hatten Jean Colombera und Jacques-Yves Henckes die Partei verlassen.

Im Norden tritt nun Ex-ADR-Mitglied und PID-Gründer Jean Colombera gegen seinen ADR-Widersacher Jeff Engelen und Robert Thill-Heusbourg an. Im Zentrum gehen Marceline Goergen und Roy Reding für die ADR ins Rennen während sich im Osten Robert Mehlen und Parteichef Jean Schoos zur Wahl stellen.

Hier ist unser Kandidatenticker zur Wahl:

(L'essentiel Online)

Deine Meinung