Gesundheitsministerium: Neun neue Affenpocken-Fälle in Luxemburg registriert

Publiziert

GesundheitsministeriumNeun neue Affenpocken-Fälle in Luxemburg registriert

LUXEMBURG – 23 Affenpockenfälle gibt es nach den neusten Zahlen der Santé inzwischen in Luxemburg. Eine erste Lieferung des Impfstoffes soll im August eintreffen.

Neun weitere Affenpocken sind innerhalb einer Woche in Luxemburg hinzugekommen, wie das Gesundheitsministerium in seinem wöchentlichen Bericht am Freitag mitteilt. Damit liegt die Gesamtzahl im Land nun bei 23 Personen. Alle Patienten sind Männer im Alter von durchschnittlich 39 Jahren – keiner musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Das Großherzogtum wird im Laufe des Monats August eine erste Lieferung von 1400 Impfdosen aus der EU-Sammelbestellung erhalten. Der Oberste Rat für Infektionskrankheiten bereitet derzeit Empfehlungen für die Impfkampagne vor, die unmittelbar nach der Lieferung beginnen soll. Insgesamt hat Luxemburg 2500 Impfdosen bestellt.

In Europa sind inzwischen 13.043 Fälle gemeldet worden, davon 2439 neue Fälle innerhalb einer Woche. 339 von ihnen wurden ins Krankenhaus eingeliefert, Todesfälle gab es bisher keine.

(L'essentiel)

Deine Meinung

0 Kommentare