Gelungener Genre-Mix – «Age of Wonders III»: Der Frühlings-Geheimtipp

Publiziert

Gelungener Genre-Mix«Age of Wonders III»: Der Frühlings-Geheimtipp

Der dritte Teil der «Age of Wonders»-Reihe überzeugt mit seiner Kombination aus Rollen- und Strategiespiel und dürfte vor allem «Heroes of Might and Magic»-Fans ansprechen.

997 in den USA erstmals erschienen, kam «Age of Wonders» im Jahr 2000 in Europa auf den Markt. Die von den niederländischen Triumph Studios entwickelte Reihe gilt als spiritueller Nachfolger des 1994 von MicroProse veröffentlichten «Master of Magic».

«Age of Wonders III» steht ganz in der Tradition seiner erstklassigen Vorgänger. Der Titel ist ähnlich konzipiert wie die «Heroes of Might and Magic»-Games, bietet aber mehr taktischen und strategischen Tiefgang: Der Spieler kontrolliert mehr Einheiten und Helden, die Schlachten haben größere Ausmaße und das Terrain beeinflusst die Einheiten beim Kämpfen stärker.

Viel kleinere Fangemeinde

Gleichzeitig sind «Age of Wonders»-Spiele um einiges einsteigerfreundlicher als die «Heroes»-Titel. Obwohl qualitativ besser, verfügt «Age of Wonders» aber über eine viel kleinere Fangemeinde. Das liegt hauptsächlich daran, dass «Heroes of Might and Magic» bereits 1990 erstmals erschien und mittlerweile schon der sechste Teil erhältlich ist.

«Age of Wonders» überzeugt neben dem ausgeklügelten Gameplay mit schöner Grafik und einem komplexen Regelwerk. Die Spiele sind rundenbasiert aufgebaut (klassischer oder simultaner Modus) und bieten sowohl Einzel- als auch Mehrspieler-Modi.

«Age of Wonders III» erscheint am 1. April 2014 für PC, ein STEAM-Account wird zum Spielen zwingend benötigt.

(L'essentiel/ Ill-FiL)

Deine Meinung