Anonymer Hinweis – Alessia und Livia sollen in Kanada leben

Publiziert

Anonymer HinweisAlessia und Livia sollen in Kanada leben

Neue Erkenntnisse im mysteriösen Fall der verschwundenen Zwillinge Alessia und Livia: Laut einem anonymen Briefschreiber leben die Mädchen in Kanada.

Die zwei vermissten Schweizer Zwillinge Alessia und Livia, die vor drei Jahren von ihrem Vater entführt worden sind, sollen aufgetaucht sein: Ein anonymer Briefschreiber hat sich an das italienische Fernsehen gewandt und behauptet, die zwei lebten unter falschem Namen in Kanada. «Ich habe für die Firma gearbeitet, die ihre gefälschten Pässe gedruckt hat. Die Zwillinge sind am Leben», zitiert die Redaktion von «Chi l'ha visto?» den Autor auf ihrer Internetseite.

Die Journalisten des Senders sind offenbar kurz nachdem sie den Brief erhalten hatten nach Ottawa gereist, heute Mittwoch sollen die Ergebnisse ihrer Recherchen auf RAI 3 um 21 Uhr gezeigt werden. Ein Mitglied der italienischen Crew hat aber dem kanadischen Fernsehen bereits Folgendes mitgeteilt: «Einige der Interviewten glauben, Livia gesehen zu haben, ja. Einer davon war sich sogar sicher.»

Das Drama um die Zwillinge hatte am 30. Januar 2011 begonnen. Damals verschwand der 43-jährige Vater mit den beiden sechsjährigen Mädchen. Er warf sich am 3. Februar im italienischen Cerignola (Apulien) vor den Zug. Seither fehlte von den beiden jede Spur.

(L'essentiel/tab)

Deine Meinung