Luxemburger Sportler: Alex Kirsch gibt Tour de France vor Longwy auf

Publiziert

Luxemburger SportlerAlex Kirsch gibt Tour de France vor Longwy auf

Seit Anfang der Grande Boucle krank, hat der Luxemburger Alex Kirsch auf dem Weg nach Longwy bei der sechsten Etappe der Tour de France die Segel gestrichen.

von
Tom Vergez

AFP

Seine erste Tour de France war ein Martyrium. Der Luxemburger Alex Kirsch, der seit dem Start in Kopenhagen mit den Folgen einer Lebensmittelvergiftung kämpft, ist 107 Kilometer vor dem Ziel in Longwy ausgestiegen. Zu diesem Zeitpunkt befand er sich in einer Gruppe, die mehr als 1'30" hinter dem Hauptfeld zurückgefallen war. Seit mehreren Tagen lag der 30-Jährige in den hinteren Positionen der Gesamtwertung. Am Mittwoch kam er in Arenberg als 173. von 174 Sportlern an.

Kirsch war von seinem Team Trek-Segafredo ausgewählt worden, um die Leader Mads Pedersen, Bauke Mollema und Giulio Ciccone zu unterstützen.

Deine Meinung

0 Kommentare