Basketball in Luxemburg – Amicale stößt Racing Luxemburg von der Spitze

Publiziert

Basketball in LuxemburgAmicale stößt Racing Luxemburg von der Spitze

LUXEMBURG – In der Total League sind die Aufsteiger aus der Hauptstadt mit einem Sieg in den Doppelspieltag gestartet. Der Meister war dann aber doch eine Hausnummer zu hoch.

Die Basketballer aus Steinsel sicherten sich am Wochenende vier Punkte im Kampf um die Meisterschaft.

Die Basketballer aus Steinsel sicherten sich am Wochenende vier Punkte im Kampf um die Meisterschaft.

Editpress/Gschmit

Auch wenn Racing Luxemburg die Tabellenführung am vergangenen Wochenende nicht verteidigen konnte, bleiben die Hauptstädter die Überraschung im Basketball-Oberhaus. Die Mannschaft startete am Freitag mit einem knappen 81:80-Erfolg in der eigenen Halle gegen AB Contern in den Doppelspieltag. In einem dramatischen Finale, in dem Racing 30 Sekunden vor Schluss noch mit zwei Punkten zurücklag, drehte Scott Morton mit einem Drei-Punkte-Wurf die Partie noch vor dem Schlusspfiff. Der US-Amerikaner war am Ende mit 31 Punkten auch der erfolgreichste Werfer.

Zeitgleich fuhr Amicale Steinsel bei Résidence Walferdingen erwartungsgemäß einen Sieg ein: 101:107 hieß es am Ende. Im direkten Aufeinandertreffen zwischen Amicale und Racing am Sonntag, setzte sich ebenfalls der amtierende Meister und Pokalsieger durch. Die Steinseler entschieden die punktearme Begegnung mit 67:57 für sich und verdrängten Racing damit von der Tabellenspitze.

Total League:

3. Spieltag:
Basket Esch – US Heffingen 86:58
Musel Pikes – Sparta Bartringen 84:72
T71 Düdelingen – Etzelle Ettelbrück 77:87
Racing Luxemburg – Ab Contern 81:80
Résidence Walferdingen – Amicale Steinsel 101:107

4. Spieltag:
Sparta Bartringen – Basket Esch 82:92
Etzella Ettelbrück – Musel Pikes 81:85
AB Contern – T71 Düdelingen 92:103
Amicale Steinsel – Racing Luxemburg 67:57
Résidence Walferdingen – US Heffingen 104:75

(sw/L'essentiel)

Tabelle:

1. Amicale Steinsel 4 310:268 7

2. Musel Pikes 4 308:290 7

3. Basket Esch 4 327:279 7

4. Racing Luxemburg 4 295:290 7

5. Etzella Ettelbrück 4 322:308 6

6. T71 Düdelingen 4 369:331 6

7. Rés. Walferdingen 4 353:347 5

8. AB Contern 4 321:356 5

9. US Heffingen 4 268:361 5

10. Sparta Bartringen 4 316:341 5

Deine Meinung