Gehirn unter Strom – Anke Engelke rechnet besser nach Selbstversuch

Publiziert

Gehirn unter StromAnke Engelke rechnet besser nach Selbstversuch

Schneller rechnen per Gleichstorm-Schlag durch die Schädeldecke: Komikerin Anke Engelke hat sich einem Gehirn-Experiment unterzogen.

Komikerin Anke Engelke (49, «Ladykracher») hat sich für eine Fernsehsendung einem Gehirn-Experiment unterzogen. Sie ließ sich in einem Labor in Hamburg Gleichstrom durch die Schädeldecke schicken, wie Der Spiegel berichtet (Samstag). Dem Bericht zufolge löste sie Rechenaufgaben nach der Gehirnstimulation schneller als zuvor. Der Versuch soll in der zweiteiligen WDR-Dokumentation «Menschen hautnah: schöner, schlauer, schneller» zu sehen sein, die am 27. August und 3. September ausgestrahlt wird.

Das Verfahren wird etwa bei Schlaganfallpatienten eingesetzt - bisher aber nur im Rahmen wissenschaftlicher Studien, wie die Neurologin Agnes Flöel von der Berliner Charité der Deutschen Presse-Agentur sagte. «Die Methode ist gut verträglich.» Sie müsse aber wegen Langzeit- und Nebenwirkungen noch weiter untersucht werden. Die Effekte seien bisher positiv, hielten aber nur kurz an. Die Methode werde daher bei Patienten zusätzlich zu anderen Trainings eingesetzt.

(L'essentiel/dpa)

Deine Meinung