Darmstadt – Antilope auf Ausflug hält eine Stadt in Atem

Publiziert

DarmstadtAntilope auf Ausflug hält eine Stadt in Atem

Eine Antilope erlebte wohl das Abenteuer ihres Lebens, als sie gestern aus einem Zirkus ausbrach. Die definitive Flucht per Eisenbahn gelang ihr allerdings nicht.

Wäre es Fiktion, so könnte die Geschichte aus dem Film «Madagaskar» entsprungen sein. Entspringen sogar wörtlich, denn gestern Nacht hielt eine Antilope die Stadt Darmstadt in Atem. Sie entschloss sich, aus ihrem Zirkus auszubüxen. Auf seinem Ausflug quer durch die Stadt kreuzte der Antilopenbulle einige Verkehrsteilnehmer, die ihn sofort der Polizei meldeten. Später erreichte das 160 Kilogramm schwere Tier eine Bahnstrecke, die darauf hin gesperrt werden musste.

Einsatzkräfte der hessischen Landes- und der Bundespolizei machten sich mit Unterstützung der Tiernotrettung daran, die Antilope einzufangen. Herr der Lage wurden sie, indem sie dem Tier zweimal ein Narkosemittel verabreichten. Laut der örtlichen Polizei konnte der Bulle – wenn auch ziemlich benommen – noch selber gehen und wurde in einem Transportwagen dem Zirkus zurückgegeben. Die gesperrte Bahnstrecke ist unterdessen wieder freigegeben.

(L'essentiel/AFP/pco)

Deine Meinung